SV Coschütz - Ein teuflisch guter Sportverein
SV Coschütz - Ein teuflisch guter Sportverein

Datenschutzhinweise

 

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für uns höchste Priorität und wird in allen unseren Geschäftsprozessen und Vereinsaktivitäten berücksichtigt.

​Wenn und soweit Sie uns personenbezogene Daten mitteilen, werden diese entsprechend den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO), die ab dem 25. Mai 2018 gilt, sowie den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) verarbeitet.

 In den nachfolgenden Datenschutzhinweisen erhalten Sie einen detaillierten Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns. Unter personenbezogenen Daten sind alle Informationen zu verstehen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Mit diesen Datenschutzschutzhinweisen informieren wir Sie über die Art, Umfang und Zwecke der Erhebung Ihrer personenbezogener Daten und wie wir mit diesen Daten umgehen. Darüber hinaus erfahren Sie, welche Rechte Ihnen in Bezug auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zustehen.

 

1. Geltungsbereich der Datenschutzhinweise


1.1. Grundsatz

Diese Datenschutzhinweise gelten für alle Mitglieder, Interessenten, Sponsoren und Geschäftspartner des SV Coschütz e.V. sowie für alle anderen natürlichen Personen, die in Kontakt mit uns stehen.

 

2. Kontaktdaten des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten


2.1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen (Art.  4 Abs. 7 DS-GVO) ist die:

 

SV Coschütz e.V.
Feldweg 5
07985 Elsterberg, OT Coschütz
E-Mail: kontakt@sv-coschütz.de
Website: http://www.sv-coschuetz.com

 

3. Allgemeine Informationen über die Erhebung personenbezogener Daten


3.1. Grundsätze zum Umfang der Verarbeitung
personenbezogener Daten

Wir teilen die der DS-GVO sowie dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zugrundeliegende Philosophie, dass die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten („Daten") nach Möglichkeit beschränkt sein muss. Daher verarbeiten wir personenbezogene Daten nur, soweit dies zu klar definierten Zwecken, die Ihnen im Folgenden dargestellt werden sollen, erforderlich ist (Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit). Die Datenverarbeitung ist dabei nur zulässig, soweit sie sich auf eine ausreichende Rechtsgrundlage oder Ihre Einwilligung stützen kann (Grundsatz der Rechtmäßigkeit).

 Soweit sich aus Nachfolgendem nichts anderes ergibt, erfassen die Begriffe „verarbeiten" und „Verarbeitung" insbesondere auch das Erheben, das Nutzen, das Offenlegen und das Übermitteln personenbezogener Daten (siehe hierzu Art. 4 Nr. 2 DS-GVO).

 

3.2. Allgemeines zu den Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

personenbezogener Daten

3.2.1. Allgemeine Rechtsgrundlagen

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist im Grundsatz verboten und nur ausnahmsweise zulässig. Die Zulässigkeit der Datenverarbeitung kann allein daraus folgen, dass die Verarbeitung der Daten auf eine geeignete Rechtsgrundlage gestützt werden kann. Als solche kommen abschließend in Betracht:

  • Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person eingeholt haben, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO als Rechtsgrundlage.

  • Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

  • Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO als Rechtsgrundlage.

  • Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO als Rechtsgrundlage.

  • Soweit die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde, ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO die Rechtsgrundlage der Verarbeitung.

  • Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Vereines oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3.2.2. Besondere Rechtsgrundlagen bei Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 DS-GVO

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie die Verarbeitung von genetischen Daten, biometrischen Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person ist untersagt.

Ausnahmsweise kann auch die Verarbeitung dieser besonderen Kategorien von personenbezogenen Daten durch uns erlaubt sein, soweit hierfür eine geeignete Rechtsgrundlage besteht. Als solche kommen insbesondere in Betracht:

  • Soweit die betroffene Person in die Verarbeitung der besonderen Kategorien von besonderen Daten für einen oder mehrere festgelegte Zwecke ausdrücklich eingewilligt hat, ist dies Rechtsgrundlage der Verarbeitung (Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO). Dies gilt nicht, soweit nach Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten durch das Verbot der Verarbeitung der besonderen Kategorien von personenbezogenen Daten nicht aufgehoben werden kann.

  • Im Falle, dass die betroffene Person die Daten offensichtlich öffentlich gemacht hat, ist Art. 9 Abs. 2 lit. e DS-GVO Rechtsgrundlage der Verarbeitung.

  • Soweit die Verarbeitung der Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, ist die Verarbeitung nach Art. 9 Abs. 2 lit. f DS-GVO zulässig.

  • Die Verarbeitung der Daten ist zulässig, soweit dies auf der Grundlage des Unionsrechts oder des Rechts eines Mitgliedstaats, das in angemessenem Verhältnis zu dem verfolgten Ziel steht, den Wesensgehalt des Rechts auf Datenschutz wahrt und angemessene und spezifische Maßnahmen zur Wahrung der Grundrechte und Interessen der betroffenen Person vorsieht, aus Gründen eines erheblichen öffentlichen Interesses erforderlich ist, vgl. Art. 9 Abs. 2 lit. g DS-GVO.

3.3. Widerspruch und Widerruf gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf eine Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der nachfolgenden Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen. Selbstverständlich können Sie der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung/Kundenbindung jederzeit widersprechen.

 

3.4. Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt; Sperrung bedeutet in diesem Zusammenhang jede Aufhebung des Bezugs der Daten zu Ihrer Person. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.


4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie weitere Informationen zur konkreten Datenverarbeitung

 

4.1.Besuch unserer Websites

Bitte beachten Sie insoweit unsere besondere „Datenschutzerklärung" für die Nutzung unserer Websites sowie Online-Angebote, die Sie unter der nachfolgender Adresse einsehen können

www.sv-coschuetz.com/datenschutzerklaerung
 

4.2. Anbahnung und Durchführung der Mitgliedschaft/ Geschäftsbeziehung

4.2.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Im Rahmen der Mitgliedschaft oder Geschäftsbeziehung erheben, verarbeiten und nutzen wir insbesondere folgenden Daten:

  • Stamm- und Kontaktdaten des Mitgliedes oder Geschäftspartners: diese umfassen insbesondere Anrede, Vornamen, Nachnamen, Anschriften, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Funktionen, Verbandsmitgliedschaften, Alter und Geburtsdatum, Kundennummern;

  • Bankdaten; Mitgliedsbeiträge;

  • soweit Bevollmächtigte oder Ansprechpartner benannt sind: deren Stammdaten, insbesondere Name, Geburtsdatum und Steuernummer, sowie Kontaktdaten, wie z. B. die aktuelle Anschrift, Voranschriften, Telefonnummern und E-Mail-Adressen;

  • Daten aus postalischer, elektronischer und telefonischer Kommunikation zwischen Ihnen und uns sowie ggfs. zwischen Ihnen und Dritten;

  • Ggfs. sonstige mit der Erfüllung der jeweiligen Geschäftsbeziehungen im Zusammenhang stehende Daten.

4.2.2. Woher stammen die personenbezogenen Daten?

Grundsätzlich erheben wir Ihre personenbezogenen Daten bei Ihnen direkt (z.B. über Mitgliedsantrag, Passantrag, sonstige Antragsformulare des SV Coschütz oder anhängiger Verbände etc.).

 

4.2.3. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

4.2.3.1. Verarbeitung im Rahmen der Erfüllung von vertraglichen Pflichten

Wir erheben und verarbeiten Ihre Daten im Rahmen der Mitgliederverwaltung, Beantragungen von Spielberechtigungen oder der Durchführung des mit Ihnen abzuschließenden bzw. bestehenden Vertragsverhältnisses. Dies insbesondere, um mit Ihnen in Kontakt zu treten sowie die allgemeine Korrespondenz mit Ihnen und Ihren Bevollmächtigten durchführen zu können (gemäß Satzung). Daneben verarbeiten wir Ihre Daten zu den Zwecken, Ihnen unsere Leistungen zuordnen zu können sowie zur Beitragsabbuchung.

Insoweit erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber. Diese Daten verarbeiten wir auf der Rechtsgrundlage gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO und damit zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen sowie zur Erfüllung von Verträgen oder Mitgliedschaften.

 

4.2.3.2. Verarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses

Daneben verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen eines Dritten erforderlich ist und nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Personen (vorliegend: von Ihnen), die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO). Unter „Dritten" sind natürliche oder juristische Personen wie Unternehmen, Behörden, Einrichtungen oder sonstige Stellen zu verstehen.

Wir verarbeiten Ihre Daten soweit dies zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten notwendig ist. Auch insoweit gehen wir davon aus, dass unsere Interessen gegenüber Ihren Grundrechten und Grundfreiheiten, die den Schutz Ihrer Daten erfordern, überwiegen.

 

4.2.3.3. Erhebung und Verarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung

Darüber hinaus erfolgt eine Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn Sie hierzu vorher ausdrücklich Ihre Einwilligung erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO). Diese Einwilligung erfolgt über die Unterzeichnung des Mitgliedsantrages.

 

4.2.4. Dauer der Speicherung

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur solange, wie wir diese insbesondere zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten benötigen. Besteht keine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten mehr, werden wir die Daten löschen oder, sofern dies nicht möglich ist, jeden Personenbezug zu Ihnen in unseren Systemen datenschutzgerecht sperren.

 

4.3. Informationen und Pflege des Kundenkontakts

4.3.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Im Rahmen der Pflege unseres Kundenkontakts mit Ihnen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere:

  • Stamm- und Kontaktdaten: diese umfassen insbesondere Anrede, Vornamen, Nachnamen, postalische Anschriften, E-Mail-Adressen;

  • soweit Bevollmächtigte oder Ansprechpartner benannt sind: deren Stammdaten, insbesondere Name sowie Kontaktdaten, ggfs. sonstige Versandanschriften, Telefonnummern und E-Mail-Adressen, Funktionen; 

4.3.2. Woher stammen diese Daten

Grundsätzlich erheben wir Ihre personenbezogenen Daten bei Ihnen direkt (z.B. über Mitgliedsantrag, Passantrag, sonstige Antragsformulare des SV Coschütz oder anhängiger Verbände etc.).

 

4.3.3. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

4.3.3.1. Verarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses

Wir verarbeiten Ihre Daten für Informationen per Post, Fax, E-Mail oder Telefon, um mit Ihnen zum Zwecke der Information in Kontakt zu treten. Die Verarbeitung Ihrer weiteren Daten dient der Personalisierung dieser Kontaktaufnahmen sowie der Organisation und Information von Vereinsaktivitäten.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten insoweit, wie dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen eines Dritten erforderlich ist und nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO).

 

4.3.3.2. Erhebung und Verarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung

Soweit wir Ihre Daten für Werbezwecke nicht bereits auf Grundlage unseres berechtigten Interesses (wie oben unter Ziffer 4.3.3.1 beschrieben) verwenden, werden wir ausdrückliche Einwilligungserklärungen von Ihnen einholen, um Ihre Daten für (weitere) Werbezwecke zu verwenden.

 

4.3.4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

 

4.3.5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wenn Sie der Verwendung Ihrer Daten widersprechen, werden wir Ihnen keine Informationen mehr zusenden und diese auf Verlangen hin löschen.


5. Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Wir geben keine personenbezogenen Daten an Unternehmen, Organisationen oder Personen außerhalb unseres Vereines weiter, außer in einem der folgenden Umstände:

 

5.1. Datenweitergabe an Verbände, etc.

Wir speichern und verarbeiten Ihre Daten im Rahmen der Aufnahme und Erfüllung einer Vertragsbeziehung mit Ihnen in einem IT-System.

Für Beantragungen von Passdokumenten oder ähnlichen für die satzungsgemäße Bestimmung notwendigen Dokumenten werden die dafür notwendigen Daten an übergeordnete Verbände etc. weitergegeben sowie bei der Abteilung Fußball im DFBNET (DFB-GmbH) gespeichert. Die Ordnungsgemäßheit der Auftragsverarbeitung durch die DFB GmbH wird stellvertretend für die Landesverbände und deren Mitgliedsvereine regelmäßig durch den Datenschutzbeauftragten des DFB e.V. überprüft.

 

5.2. Datenweitergabe aus rechtlichen Gründen, insbesondere an öffentliche Stellen

Wir werden personenbezogene Daten an öffentliche Stellen (Behörden), Unternehmen, Organisationen oder Personen außerhalb unseres Unternehmens weitergeben, wenn wir aufgrund geltender Gesetze, Vorschriften, Rechtsverfahren oder einer vollstreckbaren behördlichen Anordnung hierzu verpflichtet sind oder nach Treu und Glauben davon ausgehen dürfen, dass der Zugriff auf diese Daten oder ihre Nutzung, Aufbewahrung oder Weitergabe vernünftigerweise notwendig ist, um insbesondere entsprechenden Verpflichtungen nachzukommen.

 

5.3. Datenweitergabe an Bankinstitute und Anbieter von Zahlungsdienstleistungen

Darüber hinaus geben wir Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Abwicklung von Geschäftsbeziehungen sowie für Abrechnungen sowie Abwicklungen von Zahlungen weiter. Dies betrifft insbesondere die Beitragsabbuchung.

 

6. Rechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DS-GVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns, dem Verantwortlichen, zu:

 

6.1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

  3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DS-GVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.
 

6.2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

 

6.3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.
 

6.4. Recht auf Löschung

6.4.1. Löschpflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personen-bezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

  6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

6.4.2. Informationen an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

 

6.4.3. Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DS-GVO;

  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DS-GVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6.5. Recht auf Unterrichtung

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO beruht und

  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

6.6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO beruht und

  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

6.7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.  Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

6.8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

  

6.9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DS-GVO.


 

Version 001/Stand 13.06.2018

Folgt uns auch auf:

Saisonausblick

Termine + Ergebnisse

24.11. 14 Uhr 13.Spieltag Vogtlandklasse

           bei SpVgg Grünb.-Falkenstein

           Ergebnis: 4:0 Niederlage

01.12. 14 Uhr 14.Spieltag Vogtlandklasse

           gegen BC Erlbach

24.11. 12 Uhr | 13.Spieltag 2.Kreisklasse

           beim Post SV Plauen 2

           Ergebnis: 3:2 Niederlage

01.12. 12 Uhr | 14.Spieltag 2.Kreisklasse

           gegen VfB Mühltroff 2

25.11. 14 Uhr 12.Spieltag Vogtlandklasse

           beim SV Wernesgrün

           Ergebnis: 0:1 Sieg

03.02. 13 Uhr Hallenkreismeisterschaft

24.11. 10:00 Uhr | 14.Spieltag - Kreisliga 

           gegen VSC Mylau-Reichenbach

           Ergebnis: 1:2 Niederlage

01.12. 1.Runde im Kreispokal bei der

           SpG Treuen/Schreiersgrün

23.12. 09:00 Uhr,

Turnhalle, Wieprechtstr. Plauen

          Hallenpokal 

          SV Merkur 06 Oelsnitz

          SpG Bergen/Kottengr./Grünbach

          SpG Klingenthal/Morgenröthe

          VFC Plauen 1

15.12. 09:00 Uhr,

Kurt-Helbig-Halle, Comeniusstr. Plauen

           Hallenpokal 

           1. FC Rodewisch

           Reichenbacher FC

           SG Jößnitz

           SG Pfaffengrün - Mädchen

           SpG Klingenthal/Morgenröthe

20.01. ab 13:00 Uhr,

Turnhalle (noch offen)

           SPARKASSEN-Cup

           Vorrunde Gruppe B

           1 FC Wacker Plauen 1

           Elsterberger BC

           FSV Treuen

           Reichenbacher FC 2

           SpG Erlbach/Markneukirchen

Neues vom Tischtennis

Informationen für die Mitglieder

22.12. 15.00 Uhr Weihnachtsmarkt für jung und alt

27.12. 17.00 Uhr vereinsinternes Fußballturnier

28.12. 18.00 Uhr SVC-Skatturnier

29.12. 13.00 Uhr Offenes Tischtennisturnier

01.-03.02.2019  SVC-Trainingslager

10.-12.05.2019  64.Sportfest SVC

Jahreshauptversammlung mit Wahl des Präsidiums wird auf den 9.3.2019 verschoben !

Beginn  18.00 Uhr

Änderungen möglich.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Oberlein