Spielberichte Saison 2021/2022

Aktuelle Tabelle

"Abstiegsrunde" der Rückrunde 2021/2022

Saisonausklang 25.6.2022

7.Spieltag Rückrunde 19.6.2022

SV Coschütz - FSV Treuen II  7 : 1 ( 4 : 1 )

SR: Lutz Gutjahr ( VfB Auerbach )

Tore : Wicht 3,Dietzmann, C Stier, Reinhold(Elf),Wunderlich

Zuschauer: 45

Trotz des 7 : 1 Sieges gegen den schon vorher feststehenden Absteiger FSV Treuen II war es ein bedeutungsloses Spiel. Unsere Chance noch die Tabelle anzuführen scheiterte am Sieg der Teutonen aus Netzschkau gegen Rempesgrün. Die mit vielen Nachwuchsspielern bestückte Mannschaft zeigte sich recht Spielfreudig, trotz der ca 35 Grad und darüber. Schon nach 3 Minuten erzielteTom Dietzmann das 1 : 0 für unsere Farben. 7 Minuten später trifft er nur das Außennetz. Christoph Sier versuchte es mit einem Schuß aus spitzen Winkel. Dem Torhüter war die Sicht versperrt und es stand 2 : 0. Ein gut aufgelegter Martin Wicht erhöhte auf 3 : 0 in der 21. MInute.Ein Foul in unseren Strafraum nutzte Treuen zum 3 : 1. Fast im Gegenzug erhielten wir einen Handelfmeter, den Daniel Reinhold zum 4 : 1 ins linke obere Eck nutzte.Dann war Pause.

Zu Beginn der 2.Halbzeit sah man das die Luft raus war. Die Temperaturen waren nicht ohne. Martin Wichtt erzielte nach guten Zusammenspiel das 5 : 1 in der 53.Minute. Überschattet wurde das Spiel noch durch eine schwere Verletzung nach einem Zusammenprall von Tom Dietzmann. Gute Besserung von Seiten beider Mannschaften. Mit seinen dritten Treffer von Martin Wicht (74.) und Nick Wunderlich (78.) war das Spiel endschieden.

Bider/Text: Claus Zürnstein

6.Spieltag Rückrunde 11.6.2022

Spielfrei !

5.Spieltag Rückrunde 28.5.2022

FC Teutonia Netzschkau - SV Coschütz 1 : 0 ( 1 : 0 )

SR: Marco Rüger ( BSV Irfersgrün )

Tor: ?

Zuschauer: 340

Ich muß schon weit in meiner Chronik zurück blättern, um den letzten Sieg gegen den FC Teutonia zu finden. Er stammt aus unseren Aufstiegsjahr zur Vogtlandliga 2010/11. Beide Spiele gewannen wir. Dann folgten 2 remis und anschließend 6 Niederlagen.

Von Beginn an zeigten wir den Willen die 3 Punkte mit nach Coschütz zu nehmen. In einem hohen Chancenplus auf unserer Seite bemühten wir uns das Ziel umzusetzten. Michael Stier scheitert in der 4.Minute an Wenzel Roch im Teutonentor aus spitzen Winkel. Nach guten Zusammenspiel im Sturm trifft Martin Wicht nur das Außennetz. 3 Minuten später wird Michael Stier in letzten Moment vom Ball getrennt. Weitere 2 Minuten später hält der Keeper einen Kopfball von Christoph Stier. Weitere Chancen dann weiter fast im Minutentakt. In der 27. (!) Minute die erste Chance der Gastgeber, die Maurice Oertel "entschärfen" konnte. 

Dann kam die 41.Minute. Unsere Hintermannschaft spielte sich den Ball zu, jedoch zu ungenau. Das nutzt Netzschkau zur Führung, Anthony Brauer schoß zum 1 : 0 ein.

Chancen über Chancen, das Tor erzielten die anderen.

Kurz nach Beginn der 2.Halbzeit zeigte Maurice Oertel sein Können, als er einen Ball parierte. Wir "rannten" weiter auf das gegnerische Tor vergebens. Für Marcel Görner war nach 60 Minuten das Spiel mit einer schweren Verletzung zu Ende. Gute Besserung auch von meiner Seite ! Wir versuchten das unentschieden noch zu erzielen. Nach einen Freistoß in der 65.Minute bekamen wir 3 Möglichkeiten aber...

Trotz mehr Ballbesitz zeigten wir wenig Effektivität oder der letzte Pass blieb in der Abwehr hängen. Maurice im Tor hielt dann noch in der 88. Minute das 0 : 1 aus unserer Sicht fest.

Bilder/Text: Claus Zürnstein

4.Spieltag Rückrunde 21.4.2022

SV Coschütz - SpG Bergen / Werda II 2 : 1 ( 2 : 0 )

SR: Christian Auer ( SV Londa Rothenkirchen )

Tor(e) : Reinhold (Elf), ET Bergen

Zuschauer : 20

Trotz vieler Ausfälle die 3 Punkte zuhause behalten. 

 

Das Spiel begann wie die letzten Wochen auch, wir hatten viel Ballbesitz und drückten auf des Gegners Tor ohne jedoch zu zwingenden Chancen zu kommen. In der 16. Minute kämpfte sich Michael Stier auf der rechten Seite in den Strafraum und war nur noch durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Elfer verwandelte Kapitän Daniel Reinhold souverän zum 1:0.

Von den Gästen kam bis dahin recht wenig Gefahr in Richtung unseres Tores. Ein Abschluss jedoch musste unser Keeper Maurice am Dreiangel vorbei lenken. 

Im Anschluss setzte sich Justin Voigt nach Zuspiel von Max Dinger auf der linken Seite durch. Sein Querpass im Sechzehner wurde von Bergener Suchy unhaltbar für seinen Keeper abgelenkt und flog im hohen Bogen in die Maschen, 2:0 (23‘). Dann wurde es böse, Wilke setzte zur Grätsche an und holte Michael von den Socken, der musste anschließend verletzt den Platz verlassen. Für ihn kam Mario Schmidt ins Spiel (36‘).

Bis zur Pause hatten wir noch ein paar Chancen, welche ungenutzt blieben.

 

In der zweiten Halbzeit ging es genauso weiter viele Chancen aber nix zählbares. So kam es wie so oft in den vergangenen Wochen, der Gegner kam zum Anschlusstreffer. Nach einer Abwehraktion von Maurice schlug Leon Engelhardt den Ball mustergültig unters Dach (58‘). 

Bis zum ersehnten Abpfiff hätten wir das Ergebnis durchaus deutlicher gestalten können, aber es mangelte an der Chancenverwertung.

 

Tor: M.Oertel | Abwehr: L.Stier, L.Engelhardt, M.Dinger | Mittelfeld: M.Görner, D.Reinhold (C), J.Voigt, N.Wunderlich (89., D.Wolf), M.Stier (36’ M.Schmidt, 89‘ M.Zimmermann) | Sturm: M.Wicht 

 

Am Samstag 28.05. sind wir zum Derby in Netzschkau zu deren Sportfest zu Gast. Anstoß ist 16.00 Uhr in Netzschkau.

 

Text: O.Schiek

3.Spieltag 14.5.2022 Spielfrei

2.Spieltag Rückrunde 7.5.2022

SV Coschütz - TSG Brunn  3 : 3 ( 2 : 1 )

SR: Lutz Gutjahr ( VfB Auerbach )

Tore: Petzold,Wicht, Wunderlich

Zuschauer: 55

Bei besten Fußballwetter konnten wir unsere gute Ausgangspositionin der Rückrunde ausbauen, leider gab es nur einen Punkt auf der Habenseite.
 
Wie schon in den letzten Spielen starteten wir gut in die Partie um den 3er zu holen. Michael Stier startete auf der rechten Seite in den Strafraum, sein Pass erreichte Nick Wunderlich. Er fand im Torhüter seinen Bezwinger (8'). 9 Minuten später ein schneller Angriff über rechts durch Martin Wicht. Er brachte den Ball in den Strafraum, den der Gästekeeper entschärfen konnte. In der 19. Minute nutzte Michael seine Schnelligkeit aus und wurde im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte André Petzold souverän zum 1:0. Kurz hatte André im Strafraum mehrere ungenutzte Einschussmöglichkeiten.
In der Anfangsphase hätte wir das Spiel schon für uns entscheiden können. Mit der ersten richtigen Chance trafen die Gäste in Person von Steve Jannasch direkt zum 1:1 Ausgleich (32'). Als wir kurz vor der Pause einen Freistoß erhielten, erzielte Martin Wicht das 2:1. Sein Freistoß aus ca. 25m platzierte er im rechten oberen Eck, Marke TRAUMTOR (44').
 
Zu Beginn der 2.Halbzeit musste Maurice Oertel eine gute Flanke der Gäste entschärfen. Kurz danach wurde Michael erneut im Strafraum von den Socken geholt. Den fälligen Elfmeter verschoss André, sein Schuss ging übers Tor. Es hätte vielleicht die Entscheidung sein können. Das 3:1 dann doch 2 Minuten später. Nick Wunderlich verwandelte eine Eingabe von Michael. Ein Handspiel nach Rempler in unserem Strafraum brachte die Brunner per Elfer wieder auf 3:2 heran. Elfmeterschütze war Sebastian Stöhr.
Wie schon in den letzten Wochen hatten wir in der 2.Halbzeit unsere Schwächen. Einen Schuss auf unser Tor fälschte Sebastian Camienke unglücklich ins eigene Tor ab. In der 80.Minute erhielt ein Brunner die gelb-rote Karte. André hatte noch eine Chance konnte den Ball aber nicht unter Kontrolle bringen (83'). Michael startete noch mal Richtung Strafraum und wurde wieder gefoult. Dafür gab es für den Brunner -etwas überhart- glatt Rot. Es waren noch 6 plus 3 Minuten Nachspielzeit zu spielen. Wir schafften es einfach nicht die Gäste unter Druck zu setzen und müssen uns mit dem 3:3 begnügen.
 
Aufstellung:
M.Oertel - L.Stier (74' L.Engelhardt), S.Camienke, O.Schiek - M.Görner, D.Reinhold (C), J.Voigt, N.Wunderlich (89' D.Wolf), A.Petzold - M.Wicht (66' M.Dinger)
 
Das kommende Wochenende zum Sportfest ist leider Spielfrei.
Das nächste Match haben wir dann in 2 Woche, Samstag 21.05. empfangen wir die Spielvereinigung Bergen / Werda II.
Anstoß ist 15.00 Uhr in Coschütz.
 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

1.Spieltag Rückrunde 1.5.2022

FSV Rempesgrün - SV Coschütz  1 : 2 (  0 : 1 )

SR: Lorenz Richter ( SG Rotschau )

Tor(e): A.Petzold 2

Zuschauer: 57

Unsere Mannschaft schwor sich ein das "Ding" zu machen und wollte den Sieg.
Das zeigte sich von Beginn an. Über die linke Seite entwickelte sich ein schnelles Spiel, was den Gegner auch zu Fehlern zwang. Ein Kopfball von André Petzold ging noch knapp vorbei (7'). Eine Minute später scheiterte er aus spitzen Winkel am Heimkeeper. Wieder war es André, der mit einen Fernschuss am guten Keeper der Rempesgrüner scheiterte (15'). Auch Oliver Scharm konnte ihn eine Minute später nicht überwinden. Fazit zu diesem Zeitpunkt, viele Chancen aber nichts zählbares. Als André eine Flanke nach innen auf Marcel Görner schlägt, konnte ein Rempesgrüner Spieler den Kopfball nur mit einer Hand von der Linie kratzen. Das war aber nicht der Torhüter. Folge Rot und Elfmeter für den SVC. André verwandelte souverän zu Führung (41'). Schade, eine Minute später trifft Oliver Scharm "nur" den Querbalken. So ging es mit einem 1:0 für unsere Mannschaft in die Pause.
 
Gleich nach Beginn der 2. Halbzeit scheiterte Martin Wicht am Torhüter, der seinen Schuss erneut an die Querlatte lenkte. Dann folgte die erste Großchance der Rempesgrüner. Bei einem Freistoß traffen die Gastgeber nur die Querlatte. Irgendwie kam es nun zu einen Bruch in unseren Spiel. Die Rempesgrüner wurden nun, trotz Unterzahl, stärker. In der 67.Minute bekamen sie einen Freistoß. Die Flanke sorgte für Verwirrung in unserem Strafraum, die Paul Ryssel nutzte um den Ausgleichstreffer erzielte. Der FSV hatte nun auch mehr Chancen, doch unsere Hintermannschaft um Sebastian Camienke und Maurice Oertel im Tor hielten dicht. In der 81. Minute fand ein langer Ball in die Spitze André, er spielte noch 2 Abwehrspieler aus, um dann mit einem Schuß gegen die Laufrichtung des Torhüter zur 2:1 Führung für unsere Mannschaft zu erhöhen. Der eingewechselte Oliver Schiek schoß 3 Minuten später noch knapp am langen Pfosten vorbei. Trotz 4 Minuten Nachspielzeit brachten wir das Ergebnis ins Ziel.
Die "mitgereisten" Coschützer Fans sahen eine gute Einstellung der Mannschaft, um das "Ding" zu reißen.
 
Aufstellung:
Tor: M.Oertel | Abwehr: L.Stier, S.Camienke, C.Stier (C) | Mittelfeld: M.Görner, D.Reinhold, J.Voigt, O.Scharm, M.Wicht (89' M.Dinger), A.Petzold | Sturm: N.Wunderlich, (62' O.Schiek)
Ersatzbank: F.Lorbeer, F.Röder, L.Engelhardt
 

Text/Bilder: Claus Zürnstein

Hauptrunde 2021/2022

Nachholpunktspiel vom 4.Spieltag 16.4.2022

1.FC Rodewisch II - SV Coschütz  2 : 1 ( 1 : 1 )

SR: Rene Gutjahr ( VfB Lengenfeld )

Tor: A.Petzold

Zuschauer: 65

Nach dieser Niederlage schaffen wir es leider nicht, uns unter die ersten sieben Mannschaften in der Tabelle zu etablieren. Der Modus lautet die ersten sieben Mannschaften spielen in der Rückrunde um den Aufstieg und der Rest eine Abstiegsrunde.

 

Dabei schwor man sich im Mannschaftskreis vorm Spiel dieses zu schaffen. Es sah auch zu Beginn nicht schlecht aus. Die erste Chance schon nach 4 Minuten durch Oliver Scharm, sein Schuss ging leider vorbei. André Petzold’s Freistoß aus ca. 35m verfehlte das Tor knapp (16'). Besser klappte es in der 20.Minute Nick Wunderlich und Justin Voigt spielten sich auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch. André brauchte bei der Flanke nur noch den Fuß zum 1:0 hinzuhalten. Chancen hatten wir noch einige, die Verwertung blieb aber aus, wie in der 38.Minute als ein Kopfball das Ziel verfehlte. Die Rodewischer kamen nun auch zu Chancen und kamen nach einen Eckball zum Ausgleich in der 42.Minute durch Felix Samolewicz. Mit diesen Resultat ging es in die Pause.

 

In der 2.Halbzeit kam es nach 6 Minuten zu einer Auswechslung, vom Platz ging Leon Engelhardt für ihn kam Marcel Görner. In der 54.Minute verspielt Michael Stier den Ball vorm Torhüter der Gastgeber. Tobias Hache war einen Schritt schneller. Glück in der 62.Minute, dass die Rodewischer die Fehler in unserer Abwehr nicht bestraften. Als Michael Stier in der 68.Minute seine 2. gelbe Karte sah, waren wir noch zu Zehnt. 3 Minuten später trafen die Gastgeber zum 2:1 durch Steve Rüggeberg. Unsere 1. richtige Chance in Halbzeit 2 hatten wir in der 88.Minute. Oliver Scharm’s Schuss konnte der Torhüter abwehren. Auch Maurice Oertel musste sich kurz vor Schluss noch einmal strecken und holte einen Schuss aus der langen Ecke. Auch ein Rodewischer bekam noch Gelb-Rot zu sehen, was aber am Resultat nichts mehr änderte. Das Spiel fand auf dem Kunstrasenplatz in Rodewisch statt.

 

Aufstellung:

Tor: M.Oertel | Abwehr: M.Wicht, S.Camienke, O.Scharm | Mittelfeld: C.Stier (C), D.Reinhold, L.Engelhardt (52' M.Görner), N.Wunderlich, J.Voigt | Sturm: A.Petzold, M.Stier (G/R)

Ersatzbank: H.Heckel, M.Dinger, L.Stier, D.Wolf

 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

13.Spieltag 09.04.2022

SV Coschütz - FC Teutonia Netzschkau  2 : 3  ( 1 : 1 )

SR: Steffen Limmer

Tor(e): Petzold (Elf.), M.Stier

Zuschauer: 75

Gelbe, Gelb-Rote Karten, Verletzungen usw. trugen dazu bei, dass wieder einige A-Juniorenspieler mit auflaufen mussten. Man hatte sich trotzdem darauf eingeschworen die Punkte in Coschütz zu lassen. 

 

Es fing auch gut an. Michael Stier nutzte seine Schnelligkeit aus und konnte nur mit einem Foul im Strafraum "gebremst" werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte André Petzold zur 1:0 Führung (6'). Danach versuchten wir das Spiel weiter zu kontrollieren. Viele Zuspielfehler stoppten das Bemühen. So kam es in der 27. Minute zu ein Abwehrfehler, welchen Tristan Giegold zum 1:1 Ausgleich nutzte. Doch Michael Stier nutzte wieder seine Schnelligkeit aus und traf aus spitzen Winkel zum 2:1 Pausenstand (40').

 

Zu Beginn der 2.Halbzeit begannen die Netzschkauer besser oder wir waren noch in der Kabine. Sie konterten nach einem Freistoß von uns über die rechte Seite, die Flanke konnte Hendrik Heckel nicht festhalten und Denny Müller schob zum 2:2 Ausgleich ein (49'). Kurz danach bekamen wir eine Doppelchance wieder in Führung zu gehen. Wenzel Roch konnte beide Moglichkeiten parieren. Nick Wunderlich’s Kopfball verfehlte in der 62.Minute knapp das Tor. Das Spiel spielte sich nun mehr im Mittelfeld ab. Es häuften sich nun auch einige unsinnige Fouls. Die nächste Chance bekam Maurice Oertel mit einem Freistoß aus ca. 25 m. Bei dem musste sich der Gästekeeper sehr lang machen und klärte zur Ecke. Beim folgenden Eckball durch Petzold auf Justin Voigt retteten die Netzschkauer auf der Linie. Fast im Gegenzug wehrte Heckel einen Konter ab. Dann kam es wie es kommen musste. In der 84.Minute wieder ein Konter, diesmal traf Anthony Brauner zum 2:3. Einen scharfen Schuss konnte Heckel zwar parieren, doch der Ball rollte jedoch ins Tor. 2 Minuten später schossen wir noch den Ausgleich, doch der wurde wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt.

 

Aufstellung: 

Tor: H.Heckel | Abwehr: J.Voigt, L.Stier, O.Schiek | Mittelfeld: T.Dietzmann, D.Reinhold (C), M.Stier, N.Wunderlich (77' M.Dinger), A.Petzold | Sturm: M.Schmidt (85' D.Wolf)

 

Am kommenden Wochenende geht es im Nachholpunktspiel zur Reserve des 1.FC Rodewisch. Es ist das letzte Punktspiel in der „Hinrunde“. Die ersten 8 Mannschaften ziehen in die Meisterrunde ein.

 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

12.Spieltag 02.04.2022

SPIELFREI

Nachholpunktspiel vom 13.11.2021 

11.Spieltag

SV Coschütz - FSV Rempesgrün  3 : 1 ( 2 : 0 )

SR: Lutz Gutjahr ( VfB Auerbach )

Tore: J.Voigt, M.Stier, A.Petzold

Zuschauer: 55

Die Voraussetzung zu diesem Nachholspiel standen nicht gut, weil durch Corona einige Ausfälle zu buche standen. Etwa 5 Ausfälle waren zu kompensieren. Sie wurden aus der spielfreien A-Jugend ersetzt. In der Startelf standen mit Tim Petzold, Max Dinger und Leon Engelhardt gleich 3 Spieler, die ihre Sache nicht schlecht gemacht haben. Später wurde noch David Wolf eingewechselt. 

Die erste Chance hatten die Gäste in der 7.Minute. SIe ging genauso daneben, wie unsere erste 2 Minuten später durch André Petzold. Dannach spielte sich alles im Mittelfeld ab. Ein weiter Abschlag von Hendrik Heckel nahm Michael Stier auf, sein Schuss geht aber auch vorbei. Anders in der 25.Minute, Justin Voigt fand mit seinem Schuss eine Lücke in der Rempesgrüner Abwehr und erzielt das 1:0. 10 Minuten später konnte sich Michael Stier im Rempesgrüner Stafraum durchsetzen. Sein Schuss aus der Drehung landete im langen Eck, 2:0. Die Gäste konterten und trafen in der 39.Minute nur den Pfosten, Glück für uns. Einen Freistoß von Justin konnte der Gästekeeper noch zur Ecke abwehren (45').

Die Gäste wollten nicht als Verlierer vom Platz gehen. Unsere gute Abwehr um Sebastian Camienke verhinderte den Anschlusstreffer (53'). 3 Minuten später landete der Ball nach einem Freistoß in unserem Netz, wegen einer Abseitsstellung aber nicht anerkannt. Hendrik Heckel musste sich eine Minute später beweißen und hält einen Freistoß von halb rechts. Eine Minute später gab es für unsere Mannschaft einen Elfmeter, Michael Stier wurde im Strafraum gefoult. Justin Voigt trat an und scheitert am Gästekeeper. Die nun besser werdenden Gäste schafften in der 66.Minute den Anschlusstreffer zum 2:1. Das Spiel wurde nun hektischer. Unsere Mannschaft versuchte das Ergebnis "nach Hause" zu bringen und schlugen die Bälle aus unserer Hälfte. Die Gäste hatten mehr vom Spiel, einen Freistoß in der 75.Minute an unserem Strafraum konnten sie nicht nutzen. 
Unsere Elf wollte aber den Sieg und setzte die Gästeabwehr unter Druck. Einen groben Fehler nutzte André Petzold, der gut nachsetzte, zum 3:1 (80'). Hendrik musste sich in der 81. und 84.Minute nochmal beweisen, auch gegen die tiefstehende Sonne.


Negativ muss man die gelb-roten Karten bewerten. Eine für die Rempesgrüner und eine gegen uns in der 89. und 90.Minute. "Bärendienste" für ihre Mannschaften.


Mit diesem Sieg etablieren wir uns über der Abstiegsrunde. Das nächste wichtige Spiel ist übernächste Woche am 09.04. zuhause gegen FC Teutonia Netzschkau.

 

Aufstellung: 
Tor: H.Heckel | Abwehr: S.Camienke, M.Oertel, M.Dinger | Mittelfeld: L.Engelhardt, J.Voigt (C), M.Stier, M.Wicht, A.Petzold | Sturm: T.Petzold (77' D.Wolf), M.Schmidt (46' E.Flach)

 

Bilder/Text. Claus Zürnstein

Vorbereitung nach der Coronapause 19.3.2022

SV Coschütz - Elsterberger BC  3 : 6 ( 1 : 2 )

SR: Jens Bienert ( VFC Reichenbach )

Tore: M.Wicht, D.Reinhold (Elfm),A.Petzold

Zuschauer: ca 70

In einem Freundschaftsspiel trafen die beiden Mannschaften aus dem Elsterberger Stadtgebiet aufeinander.

Nach der Coronapause war es das erste Spiel um sich auf die weiteren Punktspiele vorzubereiten. Am Ende war es ein verdienter Sieg der Elsterberger, da sie ihre Chancen besser nutzten. Die ca 70 Zuschauer sahen 9 Tore.Tim Lehmann mit 3 Toren, Marcus Walter, Sebastian Schmeller und Andre Kriegelstein trafen für Elsterberg. Die Coschützer Treffer erzielten Martin Wicht, Daniel Reinhold und André Petzold.

 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

10.Spieltag 6.11.2021

VSG Mylau-Reichenbach - SV Coschütz   3 : 2 ( 1 : 1 )

SR: Patrick Hellinger ( SpG Grünbach-Falkenstein )

Tor(e): M.Grau (FE), J.Voigt (FE)

Zuschauer:49

Nach dem Sieg gegen Bergen/Werda II wollte man in der Partie gegen den VSC auch etwas zählbares mitnehmen. Daraus wurde es nichts. 

 

Die Gastgeber hatten etwas dagegen und gingen durch einen Kopfball von Thomas Kupiec in Führung, 11.Minute. Hendrik Heckel war machlos. Sie wollten nun mehr um eine vorzeitige Endscheidung herbeizuführen und erhöhten das Tempo. Doch es kam anders. Justin Voigt setzte einen Freistoß an den Pfosten. Michael Stier wurde beim nachsetzen gefoult, es gab Elfmeter für uns. Marcus Grau übernahm die Verantwortung und verwandelte zum 1:1 Ausgleich in der 20.Minute. Beide Mannschaften spielten das gleiche System lange Bälle hinter die Abwehr, so kamen wir auch zu mehr Chancen. Sie wurden nicht konsequent genutzt oder landeten bei der gegnerischen Abwehr. In der 32.Minute zeigte Hendrik sein Können und vereitelte einen Angriff der Gastgeber souverän. Mit weiterer Spielzeit erarbeiteten wir mehrere Chancen. In der 39.Minute spielten wir über die linke Seite, der Ball landete bei Fabian Pippig. Er bekam keinen Druck auf den Ball, so das der Torhüter keine Probleme bekam. Weitere Chancen hatte Justin Voigt, sein Schuss geht knapp übers Tor (42.). Kurz danach verfehlte Nick Wunderlich nach Eingabe von rechts durch Michael Stier.
Fazit 1.Halbzeit nach nervöser Anfangsphase den Ausgleich verdient.

 

Unverändert geht es in die 2.Halbzeit. 
Der VSC begann wie die 1.Halbzeit, sie wollten den Sieg. Martin Leubner erzielte das 2:1 für seine Farben. Wieder war es ein langer Ball hinter unsere Abwehr, Hendrik hatte keine Abwehrmöglichkeit, 52.Minute. 3 Minuten danach Doppelwechsel bei uns. Marcel Görner kam für Torschützen Marcus Grau und André Petzold für Eric Flach. 56.Minute vereitelte Hendrik wieder eine Chance für den Gastgeber. 1 Minute dann das 3:1, Maurice Oertel trifft bei einem Abwehrversuch ins eigene Tor. Wer nun dachte das dies die Entscheidung war ? Unsere Mannschaft wollte die Niederlage nicht hinnehmen und erspielte sich mehrere Chancen. In der 70.Minute verwandelte Justin Voigt einen Handelfmeter zu 3:2 Anschluss. Maurice Oertel schaffte 3 Minuten später den Ausgleich der aber nicht gegeben wurde. Das Spiel wurde nun härter, der Gastgeber wollte das Ergebnis über die Zeit bringen. Michael Stier scheiterte am Keeper in der 80.Minute. Mario Schmidt kam noch in der 83.Minute für Nick Wunderlich. Die letzten 10 Minuten spielten wir in Unterzahl Fabian Pippig musste wegen Verletzung vom Platz.

 

Aufstellung: 
Tor: H.Heckel | Abwehr: S.Camienke, C.Stier (C), L.Stier | Mittelfeld: E.Flach (56' M.Görner), N.Wunderlich (83' M.Schmidt), M.Oertel, J.Voigt | Sturm: M.Grau (56' A.Petzold), F.Pippig, M.Stier

 

Am kommenden Wochenende ist der FSV Rempesgrün zu Gast auf der Helmut-Börner-Sportanlage, Anstoß 14.00 Uhr. Wir hoffen das Spiel kann unter den aktuellen Umständen stattfinden.

 

Bild/Text: Claus Zürnstein

9.Spieltag 30.10.2021

SV Coschütz - SpG Turbine Bergen/FC Werda II  2 : 0 ( 1 : 0 )

SR: Jens Bienert ( VFC Reichenbach )

Tor(e): J.Voigt (2)

Zuschauer: 36

Nach 3 Niederlagen und 2 Unendschieden endlich wieder einen 3er geholt. Die Ausfallliste wird immer länger, so das die Spielerprobleme von Trainer Jürgen Figura nicht geringer werden.

 

Die Gäste dominierten die Anfangsviertelstunde und setzten sich in unserer Hälfte fest. Zwingende Chancen waren aber nicht verhanden. Erst in der 13.Minute näherten wir uns dem Gästestrafraum. Einen langen Ball von Justin Voigt versuchte Michael Stier direkt auf Tor zu schießen, leider ging der vorbei. Keine 2 Minuten später schlägt Maurice Oertel einen Freistoß knapp hinter der Mittellinie in den Strafraum der Gäste. Justin traf zuerst die Querlatte und im Nachsetzten zum 1 : 0.

 

Die Gäste waren unbeeindruckt und setzten ebenfalls einen abgefällschten Ball an die Querlatte. Fabian Pippig hatte die Chance das Ergebnis zu erhöhen, bekam den Ball am guten Gästekeeper nicht vorbei ins Tor. Unsere Mannschaft kämpfte sich nun mehr ins Spiel und wollte die 3 Punkte auch in Coschütz behalten und so ging es mit dem 1 : 0 in die Pause.

Zu Beginn der 2.Halbzeit hatte unsere Mannschaft " Dusel ". Gleich 2 Chancen liesen die Gäste ungenutzt. In der 58. Minute wieder eine Chance für den Gegner, das Tor wurde wegen Abseitstellung nicht gegeben. 4 Minuten später starteten wir über die rechte Seite einen Angriff, der wieder bei Justin in Strafraum landete. Er spielte noch seinen Gegenspieler aus und schob überlegt ins lange Eck zum 2 : 0 ein.

Mit diesem Ergebnis spielte es sich nun leichter. Die Abwehr hatte es nun gut im Griff. 2 weitere Chancen konnte der Gästekeeper noch "entschärfen". Allein aufs Tor zugehend schaffte es in der 69.Minute Mario Schmidt und Michael Stier in der 83.Minute nicht das Ergebnis höher zu gestalten.

 

Aufstellung:
Tor: H.Heckel | Abwehr: S.Camienke, C.Stier (C), L.Stier (88' J.Rossig) | Mittelfeld: E.Flach, N.Wunderlich, M.Oertel, J.Voigt | Sturm: M.Schmidt (70' L.Bubolz), F.Pippig, M.Stier
 

Mit diesen Sieg schaffen wir es wieder in die obere Tabellenhälfte zu klettern.

Am kommenden Wochenende gastieren bei VSC Mylau-Reichenbach. 

 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

8.Spieltag 16.10.2021

TSG Brunn - SV Coschütz  2 : 1 ( 1 : 1 )

SR: Kevin Haas ( VFC Plauen )

Tor(e): D.Reinhold

Zuschauer: 50

Wieder ein Spiel wo man sich fragt, warum die Niederlage. Chancen genug waren vorhanden.Aber wer seine Chancen nicht nutzt.... In der 1.HZ spielten wir gegen die Sonne. Die 1.Chance hatten wir in der 8.Minute. Michael Stier hatte nach einen schnellen Angriff über die rechte Seite die Chance, die vom guten Brunner Keeper vereitelte wurde. In der Folgezeit war es ein Spiel im Mittelfeldkreis ohne Torgefahr. Tortzdem waren Chancen da um im Führung zu gehen. Das schafften die Brunner in der 22.Minute Freddy im Tor konnte nur nach vorn abwehren, Willy Engelbrecht stand richtig und verwandelte zu 1 : 0. 2 Minuten hatte André Petzold die Möglichkeit zum Ausgleich, sein Schuß geht am langen Pfosten vorbei. Als wir wieder vorm Tor der Gastgeber auftauchten blockten die Brunner 2 Chancen ab. In der 42. Minute mußte sich Freddy im Tor lang machen um das 2 : 0 zu verhindern. Eine gute Ballstaffete im Mittelfeld brachte dann den Ausgleich. Der Brunner Keeper steckte sich vergebens beim Schuß von Daniel Reinhold in die rechte untere rechte Ecke (43'). Mit diesem 1 : 1 ging es in die Pause.

 

Die Brunner kamen besser aus der Pause. Glück für uns das der Ball knapp am Tor vorbei ging (47'). Unseren ersten Eckball im Spiel hatten wir in der 48.Minute der aber auch nicht einbrachte. Wir spielten nun mehr nach vorn und bekamen 3 Chancen (54'), die von der Brunner Abwehr abgeblockt wurden. Wieder 2 Minuten später eine Großchance wieder ein Brunner abgeblockt. 57.Minute erhält unsere Mannschaft einen Elfmeter zugesprochen, der aber von Schiedsrichterassidenten anulliert wurde. In der 65.Minute kam Marcel Görner für Marcus Grau. Die Chancenmehrheit lag auf unserer Seite. " Chancen in der 68. und 69.Minuten waren Beute des Brunner Torhüters. So kam es, wer seine ....

In der 88.Minute erhielten die Gastgeber einen Elfmeter, den sie zum Siegtreffer nutzten.

Trotz der vielen Unterbrechungen und Auswechslungen waren nicht einmal 2 Minuten nachgespielt worden.

Egal wie, Chancen waren genug vorhanden.

 

Aufstellung:

Tor: F.Lorbeer | Abwehr: M.Oertel, S.Camienke, C.Stier (C), | Mittelfeld:, F.Pippig, N.Wunderlich, M.Stier, J.Voigt, D.Reinhold | Sturm: A.Petzold, M.Grau (64' M.Görner)

 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

7. Spieltag 09.10.2021

SV Coschütz - SV Morgenröthe-Rautenkranz  2 : 2 ( 1 : 0 )

SR: Rene Gutjahr ( VfB Lengenfeld )

Tor(e): M.Stier, A.Petzold

Zuschauer: 49

Heute sollte wieder ein 3er eingefahren werden. Wir begannen konzentriert und erarbeiteten uns gute Chancen. Michael Stier startete auf der rechten Aussenposition einige Moglichkeiten, in dem er seine Schnelligkeit ausnutzte. Eine Eingabe in der 7.Minute konnte nicht ausgenutzt werden. Anders 10 Minuten später wieder über rechts setzte er sich durch verlor den Ball, aber irgendwie war er drin. Die Morgenröther hatten auch ihre Chancen. Frederik Lorbeer entschärfte einen Freistoß und auch den Nachschuß in der 41.Minute. Ein weiterer Freistoß an der Strafraumgrenze blieb in unserer Mauer hängen. Mit dem 1 : 0 ging es in die Pause.

 

Zu Beginn der 2.Halbzeit kam Oliver Scharm für Mario Schmidt.

Als in der 50.Minute die Gäste 2 Chancen liegen liesen, kamen wir zu mehr Torchancen. Ein Fernschuß von Oliver Scharm verfehlte knapp das Tor (51'). 4 Minuten später spielte Sebatian Camienke einen langen Ball in den Gästestrafraum den André Petzold mit langen Bein aufs Tor brachte. Jonas Sobetzke kann das 2:0 mit einem Reflex verhindern. Wegen wiederholten Foulspiel eines Gästespielers dezimierten sich die Morgenröther in der 64.Minute. 2 Minuten später scheiterte Oliver Scharm am guten Gästekeeper. Weiterer Wechsel beim SV Martin Wicht kommt für Maurice Oertel (71'). Einen schnellen Konter der Gäste brachte das 1:1 durch Lukas Kain.

In der 82.Minute kam Marcus Grau noch für Fabian Pippig. Das 2. Tor mußte her. In der 86.Minute erzielte André Petzold das 2:1. Es sollte der Siegtreffer sein. der Schiedsrichter zeigte dann 4 Minuten Nachspielzeit an und genau nach den 4 Minuten nutzten die Gäste die Unendschlossenheit unserer Hintermannschaft zum 2:2. Alles in allem 2 Punkte verschenkt.

 

Aufstellung:
Tor: F.Lorbeer | Abwehr: S.Camienke, M.Oertel (70' M.Wicht), N.Wunderlich | Mittelfeld: D.Reinhold (C), J.Voigt, M.Görner, M.Stier, A.Petzold | Sturm: F.Pippig, M.Schmidt (46' O.Scharm)
 

2 Siege 2 Remis 2 Niederlagen sind 8 Punkte und der 7.Tabellenplatz.

 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

6.Spieltag 2.10.2021

TSV Trieb 1887 - SV Coschütz  5 : 2 ( 4 : 1 )

SR: Jens Württenberger ( FSV Ellefeld )

Tor(e): A.Petzold, M.Oertel

Zuschauer: 50

Schon in der Anfangsphase der Partie zeigten sich die Hausherren in Torlaune. Nach 5 Minuten mußte Hendrick im Tor sich beweisen und parierte auch den Nachschuß von Martin Paulus, der dann für den TSV Trieb 2 Minuten später doch das 1 : 0 schaffte. Rick Engel traf 3 Minuten später schon zum 2 : 0 per Kopf. Unsere Mannschaft hatte den Beginn anders gestalten wollen. Die erste nennenswerte Aktion war in der 17.Minute, der Angriff endete mit einem Eckball, der nichts einbrachte. Bis zur 28.Minute mußten wir auf eine weitere Chance warten, trotz mehreren guten Einschußchancen verfehlten wir das Tor.

Besser gelang uns der schnelle Angriff in der 34.Minute. Michael Stier setzte sich auf der rechten Seite durch scheiterte aber am Keeper. Der Ball landete als hoher Ball bei André Petzold und verwandelte per Kopf zu Anschlußtreffer. Die Hoffnung auf Resultatsverbesserung wurde keine 3 Minuten erstickt, weil Martin Paulus keine 3 Minuten später Fehler in unserer Hintermannschaft mit dem 3 : 1 bestraft. Wieder war es Paulus der einem schnellen Konter in der 45.Minute eiskalt zum 4 : 1 nutzte.

 

Die 2.Halbzeit sollte besser werden. André Petzod hatte die Chance zu verkürzen, als er allein auf den Torhüter zuging. Sein Ball ging am langen Pfosten vorbei.

Schneller ging es im Gegenzug. In der 47.Minute erhielt Trieb einem Freistoß, den Morris Schädlich zum 5 : 1 nutzte, unser Keeper sah dabei nicht gut aus. Die Gastgeber dezimierten sich mit einer gelb roten Karte nach 63 Minuten. Nun bekamen wir auch mehr Chancen. Nach einen Eckball schaffte Maurice Oertel den  2 : 5 Anschluß in der 79.Minute. Einen Freist0ß von André fischte der Triebener Torhüter aus den rechten Winkel (87'). Einen Elfmeter in der 90.Minute konnte André nicht zur Ergebnisverbesserung nutzen, sein Schuß ging übers Tor.

 

Aufstellung: 

Tor: H.Heckel | Abwehr: M.Oertel, S.Camienke, C.Stier (C), | Mittelfeld: M.Görner, F.Pippig, N.Wunderlich, M.Stier, J.Voigt, D.Reinhold | Sturm: A.Petzold, M.Grau

 

Am kommenden Wochenende gastiert der SV Morgenröthe-Rautenkranz in Coschütz.

 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

5.Spieltag 25.9.2021

SV Coschütz - FSV Ellefeld  1 : 1 ( 1 : 1 )

SR: Rene Gutjahr ( VfB Lengenfeld )

Tor: D.Reinhold ( Elfm.)

Zuschauer: 90

Was für unterschiedliche Halbzeiten aus unserer Sicht. Erst nicht erwähnenswert dann warum nicht von Anfang an so !?

 

Nach verhaltenen Beginn wurde es ab der ersten Viertelstunde etwas ruppiger. Beide suchten den Torabschluß zu suchen. Die Ellefelder versuchten es über schnelle Konter und schafften es schon in der 18.Minute das 1 : 0 durch Michael Krauß. In der 22.Minute erhielten sie 4 Eckbälle ohne Erfolg. Sie waren nun besser. Unsere Mannschaft spielte sich nun den Ball zu ohne jeglichen Druck aufs Gästetor. Man hatte den Eindruck das keiner einen Fehler machen wollte, um kein weiteres Gegentor zu kassieren. Dann kam die 39.Minute. Michael Stier setzte sich auf der rechten Seite im Strafraum durch und wurde gefoult. Den fälligen Elfmeter der wandelte Daniel Reinhold zu 1 : 1 Ausgleich. Der Gästekeeper war noch dran, konnte den Ausgleich nicht verhindern. Die Ellefelder hatten noch eine Großchance, Hendrik Heckel machte sich lang und verhinderte die Führung kurz vor der Halbzeitpause. Fazit 1.Halbzeit 1 Chance 1 Tor = 100% Chancenausbeute ( ! ? ).

 

Zu Beginn der 2.Halbzeit kam Martin Wicht für Maurice Oertel.

In der 47.Minute mußte sich Hendrik wieder sehr lang machen, um einen Freistoß der Ellefelder abzuwehren. Einfach KLASSE ! Unsere Elf zeigte nun mit Körpersprache, wie wollen mehr ! Mario Schmidt fliegt mit dem Kopf knapp an einer Eingabe vorbei. Schade. Es hätte die Führung sein können. Fabian Pippig erkämpft sich in der 66.Minute den Ball in der eigenen Hälfte und starte ein Solo das der Gästekeeper beendete. Wir erspielten uns auch noch einige Chancen, jeder half nun auch seinen Nebenmann. Die Ellefelder dezimierten sich in der 79.Minute mit einer Gelb-Roten Karte. Tortzdem waren sie gefährlich. Mit 2 Paraden in der 83.Minute hielt Hendrik das 1 : 1 fest.

 

Tor: H.Heckel | Abwehr: S.Camienke, M.Görner, O.Scharm (89' L.Bubolz) | Mittelfeld: D.Reinhold (C), M.Schmidt, M.Oertel (46' M.Wicht), M.Stier, A.Petzold | Sturm: F.Pippig (85' E.Flach), M.Grau

 

Am Ende gegen den Tabellenführer 1 Punkt entführt !

Glüchwunsch !!

 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

4.Spieltag 18.9.2021

1.FC Rodewisch II - SV Coschütz

verlegt auf den 28.11.2021

3.Spieltag 12.9.2021

SSV Tirpersdorf - SV Coschütz  8 : 0 ( 3 : 0 )

SR: Maximilian Zeglin ( SG Jößnitz )

Zuschauer: 50

Tore: -

Das Ergebnis spricht für sich, nach 2 Siegen zum Auftakt folgt eine herbe Niederlage im 3.Spiel. 

 

Nach anfänglichen Abtasten kamen die Tirpersdorfer besser ins Spiel. Bei einem Eckball kam unser Torhüter nicht ran und es stand schon nach 18 Minuten 1 : 0.

Bei unseren Angriffen setzten die Gastgeber nach und starteten schnelle Konter. So nutzten sie einen zum 2 : 0. Diesmal war unser Keeper machtlos. Keine 2 Minuten später bekamen wir einen Freistoß. Aus ca 20m traf André Petzold die Querlatte. In der 35.Minute scheiterte Michael Stier aus spitzen Winkel am Torhüter. Kurz vor der Pause starteten die Gastgeber wieder einen schnellen Angriff über rechts, die Flanke kam nach innen und unser Torhüter foulte bei der Abwehr. Den fälligen Elfmeter nutzten sie zum 3 : 0 Pausenstand.

 

Unsere mitgereisten Zuschauer hofften nun auf eine Wende. Doch nutzten die Gastgeber eine Unstimmigkeit in unserer Abwehr zum 4 : 0 (48'). In der 57.Minute wurde uns ein Elfmeter verwehrt, das nutzten die Gastgeber zu einen schnellen Angriff der mit dem 5 : 0 endete. Nun hatten wir kaum noch etwas entgegenzusetzten. Auch Auswechslungen nutzten nichts. Die Gastgeber nutzten das nun auch zum Toreschießen. Durch 2 plazierte Freistöße erhöhten sie auf 6 bzw 7 : 0 (66'/79'). Das 8 : 0 war zu guter letzt auch noch ein Eigentor. Marcel Görner fälscht eine Eingabe ins eigene Netz ab (83').

Ein Dämpfer nach 2 guten Auftaktspielen auch wenn 7 Stammspieler fehlten. 

 
Aufstellung:
Tor: F.Lorbeer | Abwehr: M.Oertel, S.Camienke, M.Görner | Mittelfeld: M.Schmidt, F.Pippig, M.Grau, M.Wicht, M.Stier (C), A.Petzold | Sturm: L.Bubolz, M.Grau
Bank: J.Weber, E.Flach, R.Reinhold

 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

2.Spieltag 28.8.2021

SV Coschütz - FSV Treuen II  5 : 1 ( 1 : 0 )

SR: Jürgen David ( VSG Weißensand )

Zuschauer: 50

Tore: M.Grau, O.Scharm (3), A.Petzold

Ein überzeugender Sieg gegen die Zweite des FSV Treuen.

 

So ein Spiel hatte man von unserer Elf lange nicht mehr gesehen. Das 5 : 1 sind nicht nur 3 Punkte sondern auch die Tabellenspitze nach dem 2.Spieltag.

 

Einen schnellen Angriff über die linke Seite nutzte Marcus Grau zum 1 : 0 schon in der 3.Minute. Es folgen mehrere gute Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen. Unsere Angriffe liefen meißt über die linke Seite. Oliver Scharms Schnelligkeit konnten die Treuener nichts entgegensetzen, leider wurden seine Flanken, wie die auch vom André Petzold, nicht verwertet. Als Michael Stier in der 31.Minute im Strafraum gefoult wurde, lag das 2 : 0 in der"Luft". Marcus scheiterte am Treuener Keeper. Fazit der 1.Halbzeit war das gute Angriffsspiel, das Manko war die Chancenverwertung.

 

Die 2.Halbzeit begann wieder mit schnellen Angriffen und nachsetzen bei Ballverlusten. So in der 52.Minute, Oliver Scharm erkämpft sich den Ball in der gegnerischen Hälfte und hatte nur den Torhüter vor sich, mit einem sehenswerten Lupfer schaffte er das 2 : 0. Unsere Elf spielte weiter nach vorn und belohnt sich mit dem 3 : 0. Michael Stier setzt sich auf der linken Seite durch und seine Eingabe verwandelte André Petzold in der 56.Minute. Dann kam Treuen zum Anschlußtreffer. Nach einem Eckball erzielte Tobias Thoß volley aus ca 10m das 3 :1 (64').

Immerhin waren noch 25.Minuten zu spielen und wir setzten nach. Oliver Scharm

schaffte mit 2 weiteren Toren in der 68. und 76.Minute das 5 : 1 Endergebnis.

Im anschließenden Spielerkreis betonte Jürgen Figura, es war auch ein Sieg des Willens und zeigt auch was wir können.

 

Aufstellung:
Tor: H.Heckel | Abwehr: S.Camienke, M.Görner (V), M.Oertel | Mittelfeld: J.Voigt, N.Wunderlich (85' L.Bubolz, O.Scharm, D.Reinhold (C), M.Stier | Sturm: M.Grau (83' M.Schmidt), A.Petzold
 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

1.Spieltag 21.08.2021 

VfB Auerbach III - SV Coschütz  1:2 (1:0)

SR: Jörg Wohlrab ( SV GW Wernesgrün )

Zuschauer: 51

Tore: A.Petzold (2)

Saisonstart des neuen Trainergespanns gelungen

 

Es war das erwartet schwere Spiel, denn die Auerbacher 3. war wie gedacht, mit einigen zwar älteren, aber dafür erfahren Spielern angetreten.

Bei perfekten äußeren Bedingungen im bekannten Reumtengrüner Stadion gestaltete sich ein recht kurzweiliges und gutes Spiel beider Mannschaften vor den mitgereisten knapp 30 Coschützer Fans.

 

Nach Beginn war es vor allem Scharm mit seinen Sprints, der auf der linken Seite für viel Gefahr sorgte. Leider war es immer der Abschluss, der auch bei J.Voigt, M.Stier und M.Grau glücklos war. Unsere Abwehr um den erfahren M.Schmidt stand recht gut. Leider unterschätze dieser einen weit aus der eigenen Hälfte geschlagen Ball der Auerbacher, die diesen sofort zum Führungstreffer nutzen.

 

Ähnliches Spiel auch in Hälfte 2. Bei unserer Mannschaft fehlte ein konzentrierter Abschluss.

In den letzten 20 Minuten war deutlich, dass der Gastgeber mit allen Mitteln versuchte, das Spiel über die Zeit zu bringen. Unsere Elf um Mannschaftskapitän C.Stier war deutlich anzuspüren, dass dieses Spiel noch nicht entschieden war. Eine gewisse Überlegenheit machte sich durch den für Grau eingewechselte A.Petzold. Der SVC wurde belohnt, als der Schiedsrichter nach Handspiel auf den Punkt zeigen musste. Petzold versenkte den Strafstoß sicher, nachdem sich zunächst keiner bereit erklärt hatte, an den Elfmeterpunkt zu treten. Auerbach hatte anschließend noch 2 sehr gute Tormöglichkeiten, die aber zum einen unser Keeper H.Heckel mit einer tollen Parade verhinderte. Zum anderen war es der M.Oertel, der für den verletzt ausscheidenden F.Pippig, von der Linie klären konnte. Es gilt zu hoffen, dass es keine schwere Verletzung sein wird.  Mit dem sehenswertesten Spielzug markierte Petzold, nach sehr guter Vorarbeit von Voigt, seinen zweiten Treffer und damit den ersten Sieg.

 

Es gilt zu hoffen, dass dieser Erfolg auch für die weiteren Spiele Auftrieb geben wird und sich die personelle Situation weiter stabilisiert.  

 

Aufstellung: 

Tor: H.Heckel | Abwehr: M.Schmidt, O.Schiek (V), C.Stier (C) | Mittelfeld: J.Voigt, N.Wunderlich, O.Scharm, D.Reinhold (V), F.Pippig (65' M.Oertel), M.Stier | Sturm: M.Grau (62' A.Petzold)

 

In der kommenden Samstag empfangen wir die Reserve des FSV Treuen zum ersten Heimspiel der neuen Saison.

 

Bilder/Text: A. Oberlein

Vorbereitung 

Qualifikation zur 1.Hauptrunde des Vogtlandpokales

SG Rotschau II - SV Coschütz 1 : 0 ( 0 : 0 )

SR: Rene Gutjahr ( VfB Lengenfeld )

Zuschauer: 50

Tor:

ESV Lok Plauen - SV Coschütz  5 : 1 ( 2 : 1 )

Tor: Torsten Voigt

FSV Mohlsdorf - SV Coschütz  0 : 5   ( 0 : 1)

Zuschauer:  30

Tore : Voigt 2, Grau, Flach, Dietzmann

Aufstellung:

F.Lorbeer, M.Schmidt, N.Wunderlich, L.Bubolz, J.Voigt, D.Reinhold, M.Zimmermann, F.Pippig, M.Grau, T.Dietzmann, M-Oertel, E.Flach, N.Reinhold, O.Scharm

Bilder: Claus Zürnstein

Reichenbacher FC II - SV Coschütz    5 : 1 ( 2 : 1 )

SR: Michael Böhm ( SG Rotschau )

Zuschauer: xx

Tor(e): Fabian Pippig

Aufstellung: 

H.Heckel, F.Lorbeer - N.Wunderlich, L.Bubolz, J.Voigt, - M.Schmidt, D.Reinhold, M.Stier, M.Zimmermann, F.Pippig, - M.Grau, T.Petzold

N.Reinhold, J.Keiderling

Bilder/Text: Claus Zürnstein

Bild: Claus Zürnstein (03.09.2011)

FÖRDERPROGRAMM NEUBAU STADIONÜBERDACHNUNG

FOLGT UNS AUCH AUF:

TISCHTENNIS
auch unter Verein / Tischtennis

1. MANNSCHAFT
1. Kreisliga ET

2. MANNSCHAFT
2. Kreisliga ET

VOLLEYBALL
Freizeitturniere

MITGLIEDSCHAFTEN:

Der SV Coschütz ist Mitglied in diesen Verbänden und bedankt sich für die Unterstützung!

Vogtländischer
Fußball-Verband e.V.

Landessportbund Sachsen e.V.

Kreisverband Tischtennis Vogtland e.V.

Sächsischer Fußball-Verband e.V.

Kreisssportbund
Vogtland e.V.

Informationen

Änderungen möglich !

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Oberlein