SV Coschütz - Ein teuflisch guter Sportverein
SV Coschütz - Ein teuflisch guter Sportverein

Artikel für Elsterberger Nachrichten 4.2016

A. Oberlein

Coschütz

 

                                                                                                                                             Coschütz,  19.03.2016

 

Ronny Röder ist neuer Präsident des SV Coschütz

 

In ihrer Jahreshauptversammlung wählten knapp 60 anwesenden Mitglieder und Ehrenmitglieder den Coschützer Ronny Röder einstimmig zum neuen Präsidenten. Röder, der schon seit 16 Jahren aktiv im Vorstand mitarbeitet, vom Nachwuchs an bis zur heutigen Tage im Männerbereich für den SVC aktiv Fußball spielt, löst den bisherigen Präsidenten Bodo Grunwald, der aus eigenen Wunsch zurücktrat, ab. Ins Präsidium wurde weiterhin Sirko Pippig gewählt, der wie Röder von klein an im Verein Fußball spielte. Er wird für die vereinseigene Technik im Verein verantwortlich sein.

 

2015 war ein sportlich erfolgreich Jahr

Zuvor wurde das vergangene Sportjahr von den Verantwortlichen ausgewertet. Im Fußball ist der Verein, dessen 1. Mannschaft Vogtlandklasse spielt,  wieder auf Kurs. 4 Mannschaften bestreiten bei 3 Schiedsrichtern ihre Punktspiele.

Aufstrebend die Tischtennisabteilung, die nunmehr schon mit 3 aktiven Mannschaften am Punktspielbetrieb teilnimmt. Sorgenkind ist die Popgymnastik. Hier suchen die Frauen um Kerstin Dietsch krampfhaft nach einer fähigen und interessierten  Übungsleiterin.

Positiv war auch der Rückblick von Andre’ Wolf auf das 60. Coschützer Dorf-und Sportfest mit dem Besuch des Sächsischen Ministerpräsidenten sowie dem Vogtländischen Schalmeienfest. Würdig zeigte sich der Verein auch als Gastgeber der Endspiele in den vogtländischen Fußballpokalwettbewerben, so Wolf. 

 

Großer Dank für scheidenden Präsidenten

Danach wurde es sehr emotional im Coschützer Sportlertreff. Stehenden Ovationen für den Präsidenten Bodo Grunwald und später auch für seinen Stellvertreter Andreas Oberlein  nahmen beide sichtlich bewegt entgegen. Oberlein hatte zuvor die letzten 25 Jahre des Vereins mit einigen Sätzen beschrieben, Erreichtes dargelegt und mit persönlichen, teilweise lustigen Erlebnissen verbunden. Präsident Bodo Grunwald, so Oberlein,  hat Geschichte geschrieben, war und ist ein Vorbild, durch Engagement, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit. Er verlässt zwar die Brücke, gehört aber weiterhin zur Mannschaft. Grunwald gab den Dank an die engagierten und aktiven Sportfreunde zurück, ohne denen vieles nicht möglich gewesen wäre. Die Anschaffung eines Kleinbusses durch Sponsoren, eigenen Rücklagen und einer Finanzierung im kommenden Monat gab er mit seinen letzten Worten als Präsident bekannt. Ronny Röder, als sein Nachfolger,  übernimmt einen intakten Verein, so Grunwald.

 

Für den Nachwuchs gilt besondere Förderung!

Im Schlusswort des neuen Präsidenten nannte dieser seine wichtigsten Ziele. Neben einer weiteren Förderung des Nachwuchses gilt es mit vielen aktiven Mitgliedern, Sponsoren und Stadt Elsterberg das Geschaffene zu erhalten und Traditionen des Vereins mit neuen Ideen weiter fortzusetzen.  Dazu gehört auch das 61. Sportfest vom 6.-8.Mai dieses Jahres.

 

Bodo Grunwald (m) übergibt mior einem Staffelstab das Präsidiumsamt an Ronny Röder (r) weiter. Sirko Pippig (l) übernimmt die technische Leitung im Verein.

 

Elsterberger Nachrichten – März 2016

 

SV Coschütz

 

SVC mit 1. Neujahrsempfang

Carolin Hoffmann beim sportlichen Wettstreit am Besten

 

Eine Frau aus der Tischtennisabteilung des SV Coschütz war Siegerin des sportlichen Wettkampfes, welches anlässlich des 1. Neujahrsempfanges Sportvereins durchgeführt wurde. Sie erreichte die größte Punktzahl beim Torwandschießen, Tischtennis, Nagelhämmern und beim Wissen um Namen von Sportlern. Dabei lies sie alle weiteren Teilnehmer hinter sich.

Es war eine gelungene Prämiere, so der Verantwortliche des Präsidiums Andre’ Wolf.  Knapp 40 Personen waren gekommen, darunter die engagierten Sportfreunde; Übungsleiter; Schiedrichter und die wichtigsten Sponsoren. Auch der Bürgermeister der Stadt Elsterberg Sandro Bauroth folgte der Einladung und war vom lockeren wie zugleich informativen Abend sowie den Coschützer blau-gelben Vereinsfarben  begeistert.

Zuvor machte Präsident Bodo Grunwald einen Rückblick auf das vergangene Jahr, welches sportlich, vor allem durch die Tischtennisabteilung und den guten Ergebnissen der 1. Fußballmannschaft, letztendlich erfolgreich war. Mit dem 60. Coschützer Dorf- und Sportfest hatte es dabei mit dem Vogtländischen Schalmeispektakel und dem Besuch des sächsischen Ministerpräsidenten Dorf bzw. Stadtgeschichte geschrieben. Sein Vizepräsident und Coschützer Ortsvorsteher Andreas Oberlein bedankte sich namentlich bei vielen der Anwesenden ( Bild) . An erster Stelle stand dabei der Übungsleiter der 1. Mannschaft Mike Kramer, der die Mannschaft mit wenig Personal wieder auf Kurs brachte.  Herzlich begrüßt wurden Ulli Eichhorn aus Reimersgrün und Matthias Fortrand aus Greiz, die sich als neue kompetente Übungsleiter im Nachwuchsbereich in den Verein integrieren. Wichtig für die Zukunft, so Oberlein, sind die Vorbildwirkung eines aktiven Präsidiums und der Übungsleiter, der Zusammenhalt im Verein, die Zusammenarbeit mit den umliegenden Vereinen sowie ein nicht nachlassendes Engagement unserer Mitglieder mit Blick auf eine verstärkte Nachwuchsarbeit.

 

 

 

 

Fußball

4 neue Spieler wechseln zur Winterpause zum SVC

 

30 Sportfreunde kamen zu der vom Präsidium des SVC anberaumten Zusammenkunft, um die erste Halbserie auszuwerten und Ausblick auf das Kommende zu geben.

Die neue Saison war vor allem von der schwierigen personellen Situation der Mannschaften geprägt. Dank einem absolut verlässigen Kerns der 1. Mannschaft, so Übungsleiter Mike Kramer, war es uns möglich, die letzten Spiele der Hinserie erfolgreich zu gestalten. Mit den dort erzielten 12 Punkten ist das Mittelfeld der Tabelle wieder in Sichtweite. Sehr zuverlässig und gut, so Kramer weiter,  haben sich die 18-jährigen Neuzugänge Sebastian Sachse und Justin Voigt in die Erste integriert. Jetzt gilt es, zum Rückrundenstart am 5.3.  zu Hause gegen Schöneck daran weiter anzuknüpfen.

Man darf dazu gespannt sein, wie sich die Neuzugänge von der TSV Nema Netzschkau Ralf Rossig, vom VFB Auerbach ( A-Jugend) Eike Hagen Hut; vom Reichenbacher FC ( A-Jugend) Niklas Trommer sowie als Gastspieler Eric Flach in den Männerbereich integrieren.

Alle Anwesenden waren sich einig, alles dafür zu tun, um die Vogtlandklasse zu halten und auch zukünftig weiter mit 2 Männerteams am Punktspielbetrieb teilzunehmen.  

Andreas Oberlein 5.4.2015

 

 

3 Generationen beim Arbeitseinsatz in Coschütz

 

Zum Ostersamstag beteiligten sich knapp 30 Sportfreunde des SV Coschütz, um Sportanlagen und Sanitärräume für die kommenden Höhepunkte des Ortes bzw. des Sportvereins zu verschönern.

Mit Eike, Sirko und Fabian Pippig arbeiteten 3 Generationen tatkräftig mit. Fast die gesamte Damenfußballmannschaft kam, um im vorderen Bereich der „Helmut-Börner-Stadions“ alles für eine Neubepflanzung vorzubereiten. Die Männerteams legten im Stadion selbst bzw. auf dem Hangsportplatz sowie in den Umkleideräumen Hand an, um notwendige Verschönerungsarbeiten durchzuführen.

Präsident Bodo Grunwald und Ronny Röder zeigten sich sehr zufrieden. Mit Christian Teubert haben wir gegenwärtig eine ehrenamtliche Kraft, die sich um die Anlagen inkl. Rasenfläche jede Woche kümmert.  Das Umfeld bleibt außen vor! Mit derartigen gezielten und durchgeplanten Aktionen, so Röder, gilt es, unsere für die Anlagen ehrenamtlich tätigen Sportfreunde zu unterstützen und das Umfeld zu verbessern.

Auch die Stadt Elsterberg hat dem Ort zugesichert, im Bereich des Kindergartens eine neue Deckschicht aufzubringen, so dass diese für Gäste zum Parken genutzt werden kann. Schließlich wollen wir uns zum 60. Dorf-und Sportfest vom 8.-10. Mai sowie zu den Pokalendspielen des Vogtlandkreises vom 12.-14.Juni mit unseren besten Gesicht zeigen, betont Ortsvorsteher Andreas Oberlein, der sich mit einem persönlich vor Ort durchgeführten Grillen bei allen Anwesenden für die Hilfe sowie der Firma Brennstoffe Kober aus Kleingera für die Bereitstellung der Technik, bedankte.

 

Pressemiteilung von Andreas Oberlein (Vizepräsident des SVC ) an die Freie Presse

Mario Schmidt leitet die Damenfußballmannschaft des SVC

 

Die Damen-und Mädchenmannschaft des SVC war Gründungsmitglied im Vogtland und besteht seit dieser Zeit. Dafür gilt ein großer Dank an die jeweiligen Übungsleiter. Gegenwärtig ist Mario Schmidt verantwortlicher Übungsleiter, der das Amt zu Beginn der Spielsaison von Jörn Dorst übernommen hatte. Seit einiger Zeit wird das Trainerteam , vorallem bei der Gestaltung des Trainings, vom Coschützer Torsten Voigt unterstützt. Dieser fungiert seit 4 Wochen als Co-Trainer der Mannschaft.

SV Coschütz

Präsidium

                                                                                                                                             Coschütz, 21.7.2014

 

 

 

Pressemitteilung

 

 

SV Coschütz für die neue Saison 2014/2015 gerüstet

 

Männermannschaften

Mit seinem Übungsleiter Lothar Winczek und Co-Trainer Mike Kramer wird der SVC seine 2. Saison in der Vogtlandklasse bestreiten. Eindeutiges Ziel, so Winczek zum Trainingsauftakt in der letzten Woche, an dem 16 Spieler teilnahmen, ist ein vorderer Tabellenplatz. Mit einem sehr gutes Verhältnis zur 2. Mannschaft soll dies unterstützt werden.

Zu seiner bisherigen Mannschaft (keine Abmeldung) stoßen 4 Neuzugänge.

Robby Hübscher und Mehdi Monjahed (FSV Teuen) sowie Peter Hoppe (TSV Nema) und Marcel Steuer( Elsterberger BC) werden die SVC -Männerteams verstärken. 

Vorbereitungsspiele des SVC:

25.07. 18.45 Uhr in Schöneck

27.07. 15.00 Uhr in Leubnitz

02.08. 15.00 Uhr in Coschütz gegen Blau-Weiß Greiz

 

 

Regelmäßiger Fußball für die Älteren

Auch in der Leitung des Fußballs gibt es Änderungen, so der Abteilungsleiter Ingolf Wicht. Ab sofort ist Christian Teubert neuer Verantwortliche für die Senioren des Vereins. Er soll eine schlagfertige Ü40-Mannschaft aufbauen. Diese werden regelmäßig zusammen mit den älteren Fußballern Freundschaftsspiele, auch im Kleinfeld, inklusive einem regelmäßigen Trainingsbetrieb durchführen. Zusammen mit Günther Hopfer gilt es auch die Veranstaltungen für die älteren Sportfreude im Verein, wie Wandern und Kegeln, beizubehalten.  

 

Mädchen-/ Damenfußball

Die Geschicke der Coschützer Damenmannschaft wird Mario Schmidt zusammen mit Antje Bernhardt übernehmen, wobei Jörn Dorst weiterhin als Mannschaftsleiter des weiblichen Fußballs zur Seite steht.

 

Fußballnachwuchs

Leider war es hier nicht möglich, so Jugendleiter Manfred Sänger, eine Nachwuchsmannschaft bzw. Spielgemeinschaft in der jugend A in der Region zu finden. Dieses Problem wird zukünftig viele kleinere Vereine betreffen.

In den jüngeren Jahrgängen G-D wird es eine zukunftsorientierte Zusammenarbeit mit dem Elsterberger BC geben, in der sich Übungsleiter und Nachwuchskicker des SVC integrieren.

 

Neues vom Tischtennis

Auch die Tischtennisabteilung des Vereins wähnt sich weiterhin im Aufwind. Nach dem Gewinn des Vogtlandcups in der letzten Saison wird der SVC nun mit 3 Mannschaften am Punktspielbetrieb des Elstertals teilnehmen, so Abteilungsleiter Gerhard Paul.  

 

 

 

Neues vom Tischtennis

Informationen für die Mitglieder

Termine :

PUBLIC VIEWING

Sa. 23.06.2018 ab 18:30 Uhr im Stadion

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Oberlein