SV Coschütz - Ein teuflisch guter Sportverein
SV Coschütz - Ein teuflisch guter Sportverein

Frauen 2017 - 2018

18.Spieltag 27.5.2018

SV Grün Weiß Wernesgrün - SV Coschütz 2 : 3 ( 2 : 2 )

Schiedsrichter: Frank Gutjahr ( VfB Auerbach 1906 )

Zuschauer: 20

Tore: A.Bernhardt, M.Lenk, T.Hösel

 

Gewittersieg in Wernesgrün

Manche kamen in kurzen Hosen, manche kamen mit dem Motorrad. Nützte keinem was, denn der liebe Wettergott hat in Wernesgrün mal wieder seine Macht gezeigt.
Nach dem die mit den kurzen Hosen beim "Bierfrühling" einkehrten, startete das letzte Saisonspiel.

Die Aufstellung war, wie die letzten Spiele, sehr offensiv, V.Voigt stand näher an der Mittellinie, als am Strafraum.
Nach dem A.Bernhardt gleich Ihr gewohntes Tor (nach Vorlage von M.Dietzsch) am Anfang machte, wurde der Hühnerstall geöffnet und alle liefen wild durcheinander. Die Wernesgrünerinnen überschossen mit weiten Pässen, die Coschützerinnen, und spielten diese schwindelig. So kam der Ausgleich.

Ganz stark auf der rechten Seite agierte M.Lenk. Diese belohnte sich mit einem Tor.
Doch nach dem man gerade im Konditionsloch liegen bleiben wollte, erzielten die Gastgeberinnen das 2:2.

Halbzeit, kurzes Durchatmen.

Anstoss und dann ! Potz Blitz - Gewitter und Donner über ... Wernesgrün.
Der Schiri unterbrach das Spiel.

Durchgefroren, hungrig und durstig ging es weiter, das Gewitter war immer noch da und Regen auch. Die Coschützerinnen kam diese Unterbrechung sehr gelegen, denn Sie spielten jetzt richtig auf. Positionen wurden gehalten, Zuspiele klappten. Und zur Belohnung des Durchhaltens erreichte ein Zuckerpass von M.Dietzsch, T.Hösel. Diese versenkte das rutschige Leder im Tor.
Die Freude war riesig.

Die Saison ist vorbei - nächste Woche zum Coschützer Sporfest, geht es Sonntag freundschaftlich gegen die Post Engel aus Plauen.

Kommt vorbei - es lohnt sich mittlerweile wirklich! :)

Bild könnte enthalten: 6 Personen, Personen, die lachen, im Freien

17.Spieltag 6.5.2018

SV Coschütz - FC Schönheide  2 : 0

Schiedsrichter: Christian Kupiec (FC Teutonia Netzschkau)

Zuschauer:

Tore: M.Baumgärtel, M.Dietzsch

Grandioser Sieg über Schönheide

Man weiß gar nicht , was man zu dem heutigen Spiel sagen soll...
Die Coschützerinnen standen von Anfang sehr offensiv , nahmen überdurchschnittlich clever die Angriffe der Gäste entgegen. 
Dies lag daran , dass M.Dietzsch die Spielmacherin fantastisch im Griff hatte. Alle Abstösse und Pässe kamen auf sie. Dies kennt man aufgrund der jahrelangen Begegnungen. 
Der Grund für das disziplinierte Auftreten der Coschützerinnen, stand im Tor- T.Hösel erstmals im Tor!!! 
Ja auch A.Bernhardt hatte in der Kabine länger gebraucht , um diese "Veränderung " zu verstehen. Auch N.Hartisch musste zweimal schauen ? . Also ihr lest richtig : T.Hösel im Tor. Aber alles halb so wild, denn ihre Mannschaft ackerte und parierte im Vorfeld mehr , als Sie selbst!
Die Tore erzielten übrigens M.Hermann und A.Bernhardt über die linke Seite. Beide Tore waren wunderbar heraus gespielt. 
Ohne jetzt auf die Kacke zu hauen... Aber das war heute das beste Spiel was man seit ewigen Zeiten von den Damen sah! 
Grundlage ist , neben dem stetig anstrengenden Training, der Zusammenhalt und der MannschaftsSINN!
Grüsse zur wahren Nummer 1 , die sich auf einer spanischen Mittelmeerinsel befindet!
Wir sehen uns Ende Mai in Wernesgrün wieder! 
Sonnige Zeit!

Text: Tina Hösel

16.Spieltag 22.4.2018

SV Eintracht Eichigt - SV Coschütz   0 : 5 ( 0 : 3 )

Schiedsrichter: Klaus Thoß ( VFC Adorf )

Zuschauer: 10

Tore: A.Bernhardt 2, M.Seidel, M.Dietzsch 2

Ersten drei Punkte 2018 geholt

Mit klaren 5 Toren, mähte man die Eichigterinnen von deren Platz. Ob es an der Sonne, dem Geburtstagskuchen von M.Dietzsch oder der Mannschaftsbesprechung im Schulgarten lag, man weiß es nicht.
A. Bernhardt brauchte diesmal paar Minuten länger , als vorige Woche, dafür schoss Sie aber zwei Tore. M. Seidel schoss zum Pausenstand. Die Gastgeberinnen ließen den Gästen das ganze Spiel über viel Raum, die Coschützerinnen nutzten diese. Doppelpässe kamen an, Zuspiele in die Laufwege klappten furios! Eine wahre Freude für den Trainer. Nach der Pause kam man schlechter ins Spiel, Eichigt hatte diesmal Raum und Chancen, vor allem die Ecken waren gefährlich. Aber M. Heinig bekannterweise souverän , hielt ihren Kasten sauber. 
M.Dietzsch legte, nach einen kleinen Formtief, zum 0 : 4 nach. Dann zündete sie mehrfach ihre spielerische Qualität, belohnt wurde dies nach einem Mega Pass von M.Lenk zum Endstand. M. Lenk fuchste sich in ihre Sturmposition sehr gut rein, leider blieb ihr Tor verwehrt. 

Insgesamt war die Mannschaftsleistung wieder hervorragend!!! 

Zur Belohnung gab es Kuchen und auf der Heimfahrt ein Eis.

Sonnige April Woche liebe Leser , nächstes Spiel dann daheim gegen Schönheide am 6.5. 14 Uhr.

Text: Tina Hösel

15.Spieltag 15.4.2018

SV Coschütz - SpG Tanna/Mühltroff  2 : 2

Schiedsrichter: Christian Schneider ( FC Teutonia Netzschkau )

Zuschauer : 40

Tore :  A.Bernhardt, T.Hösel

Tanna heute

 

Frühlingshaftes Unentschieden

SV Coschütz : Grün Weiß Tanna 2 : 2

A. Bernhardt erzielte nach 10 Sekunden die Führung. Wie auch immer Sie das in den letzten Jahren hinbekommt... Sie traf.
Die Tannaerinnen waren geringfügig irritiert und fanden anfangs überhaupt nicht in Ihr Spiel.
Die bekannten Spielmacherinnen wurden clever von der Abwehr in Schach gehalten, so das es ein ausgeglichenes Spiel war. Nach den verdächtigen 20 Minuten schlich sich allerdings der Coschützer Schlendrian wieder ins Spiel. Die Damen waren überall zu finden, nur nicht auf Ihren Positionen.

Das i Tüpfelchen setzte die Halbzeit Unterbrechung, denn in der 2. Spielhälfte ging gar nichts.
M. Heinig parierte und trieb die Gäste zur Weisglut, diese stocherten weiter vor M. Heinig Ihrem Tor herum, bis dann auch der Ausgleich erzielt wurde.

Kurzzeitig tat sich neben dem Konditionsloch, auch das Sandloch auf, in dem man am liebsten die Köpfe gesteckt hätte.
Dieser Zustand hielt allerdings nicht lange, denn es gab 9 m für Tanna.

Danach stürmten alle nach vorne , die Coschützerinnen wurden mutiger im Abschluss, aber Tanna reiste mit Torhüterin an.
Es wurde aus verschiedenen Positionen geschossen und man versuchte den Ball nicht mehr ins Tor zu tragen.
Den wohlverdienten Ausgleich erzielte T.Hösel , nach dem A. Bernhardt Ihr das runde Leder zuckerähnlich vor die Füsse spielte.

Bis in die letzte Lungenaveole schob sich der Kampfgeist der Coschützerinnen, wohl verdient!
Getopt wurde der Kampfgeist nur noch von den Zuschauern, die zahlreich erschienen waren! Danke !!!

Eine frühlingshafte Woche allen Leserinnen und Lesern.
Nächste Woche geht die Reise nach Eichigt.

Text: Tina Hösel

14.Spieltag 8.4.2018

BC Erlbach 1919 - SV Coschütz 2 : 0

Schiedsrichter : Heiko Reß ( SV Turbine Bergen )

Zuschauer: 15

Tore: ?

 

In Erlbach gibt es nicht viel zu sagen ...

Nach der 5:0 Niederlage fand man sich zum traditionellen Fotoshooting am Osterbrunnen ein.

Bild könnte enthalten: 1 Person, lächelnd, im Freien
Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die lachen, im Freien
Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen, Auto und im Freien
Bild könnte enthalten: 5 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen

>

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text: Tina Hösel

13.Spieltag 24.3.2018

Spielfrei

12.Spieltag 18.3.2018

SpG Pfaffengrün/Zobes - SV Coschütz  5 : 2

Schiedsrichter: Rene einel ( SV Merkur 06 Oelsnitz )

Zuschauer: 15

Tore: M.Seidel,A. Bernhardt

Pfaffengrün war unser erstes Spiel 2018 am 18.3.2018

 

Blamable Niederlage in Pfaffengrün

SG Pfaffengrün : SV Coschütz 2:5

Ganz vielversprechend, mit 2 Toren in der ersten Halbzeit, startete man das Fußballspiel auf schneebedeckten Feld.

Doch bevor man sich umschaute fielen die Tore der Pfaffengrünerinnen.
Den ungewohnten Umstand, dass der Gegner in unterzahl spielen musste, konnte man nicht für sich nutzen.
Die Damen trugen den Ball bis zum Tor. Die 4 er Abwehrkette der Gastgeberinnen konnte nicht clever überschossen werden.

Schade.

Frostige Frühlingsgrüsse allen Lesern

Text: Tina Hösel

 

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Personen, die stehen, im Freien und Natur
Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen, Baum, Schnee, Himmel, im Freien und Natur
Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Himmel, im Freien und Natur
Bild könnte enthalten: Himmel, Baum, im Freien und Natur

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11.Spieltag 18.11.2017

SV Merkur 06 Oelsnitz - SV Coschütz  3 : 0

SR: Patricia Dölz  ( SG Jößnitz )

Zuschauer: 9

Tore: ?

10.Spieltag 12.11.2917

SV Coschütz - 1.FC Ranch Plauen  3 : 3

SR.: Andreas Höhn  ( SpuBC Plauen )

Zuschauer:  15

Tore:  M.Seidel 3

Rückrundenauftakt mit einem Punkt

Die absolute Goalgetterin in diesem aufreibenden Spiel war M.Seidel. Sie erzielte alle 3 Tore souverän.
Ein Sieg wäre verdient gewesen, da kämpferisch alles herausgeholt wurde. Zusätzlich gab es genügend Chancen um hier den Sieg einzuspielen.

Das Wetter tat das übrige und machte den Platz in allen Bereichen sehr rutschig und schlammig. Das wiederum legte sich auf das Spiel, da Bälle sprangen und Zuspiele meistens nicht klappten.
Die Torhüterinnen hatten beide gut zu tun, nichts zu letzt mit Abstößen bis in die andere Strafraumgrenze.

An ein spielerischen Aufbau war nicht zu denken.
Auch die Plauenerinnen hatten es schwer mit Untergrund und dem Hangplatz sowieso.

Nichts desto trotz erzielten sie ebenfalls 3 Tore, obwohl sie sicherlich mehr erhofften, denn die vergangenen Spiele wurden immer sicher gewonnen.

Die aufgelöste Libero Position übernahm heute M.Dietzsch, was noch besser, als vorige Woche klappte. Sie konnte einige Angriffe sehr gut abwehren. Spielerisch wie oben schon erwähnt, war nicht viel zu holen, aber wieder einmal Aushängeschild, der Kampfgeist und das jede für jede spielte und rennen musste.

Nächste Woche fährt man mal wieder nach Oelsnitz. In der Sperkenstadt geht es Samstag schon 12 Uhr los.

Sport frei und eine rutschfreie Woche.


Text: Tina Hösel

9.Spieltag 5.11.2017

SV Coschütz - SV GW Wernesgrün 2 : 2  ( 1 : 1 )

SR: Christian Schneider (FC Teutonia Netzschkau)

Zuschauer: 15

Torschützen: M.Lenk, A.Bernhardt

Matschiges Unentschieden

SV Coschütz : Grün Weiß Wernesgrün 2:2

Gebührender Dank an den eingesprungenen Schiedsrichter, der eigentlich Zuschauer sein wollte, aber sich dann in den Regen stellte und mit den Damen über das Spielfeld sprang.
Vielleicht sollten angesetzte Schiris absagen, wenn diese Ihre Wirkungsstätte verlassen.

Zum Spiel: Mit einer kleinen Umstellung ging es gegen die Bierstädterinnen. Gleich in den ersten paar Minuten fing man das erste Tor der Gäste. Das lag eben an der Umstellung. Die Coschützerinnen taten sich schwer mit Ihren Positionen und liefen traubenähnlich alle zusammen.
T.Hösel schob zwar alle nach vorne, somit hatte M.Heinig viel Platz für platzierte Pässe, aber im Angriff der Wernesgrünnerinnen hatte die Abwehr dann wiederum zu tun.
M.Seidel hatte 2 Tore angekündigt, aber bereitete den Ausgleich vor: nach einem mitelmäßigem Zuspiel auf M.Lenk, traf diese zum 1:1.
Zum Ende der ersten Halbzeit war Hühnerhaufen kein Ausdruck, es tat schon sehr weh, beiden Mannschaften bei Ihrem Gebolze zuzuschauen. Der anhaltende Regen tat sein übriges zum Platz dazu.

Nach der Halbzeit ging man spielerisch wieder besser ins Spiel, agierte und spielte vor allem nach vorne zusammen. Wieder fing man ein unglückliches Tor, aber dieses weckte den Siegeswillen noch mehr.
M.Seidel bereitete auch hier wieder vor und A.Bernhardt traf zum Ausgleich.
Es wurde stark gekämpft und beide Torhüterinnen hatten gut zu tun.

Mit diesem Unentschieden schließt man die Hinrunde auf dem 7.Platz mit 5 Pünktchen ab.

Nächste Woche geht es zu Hause gegen die Ranch weiter. Sonntag 14 Uhr auf dem Hangplatz -> dürfte bis dahin auch wieder alles trocken sein, Wasser läuft ja bekanntlich nach unten :)

Sonnige Woche und beste Gesundheit

Text: Tina Hösel

 

 

8.Spieltag  29.10.2017

FC Schönheide - SV Coschütz  3 : 0  ( 1 : 0 )

SR : Jörg Schnabel ( FSV Treuen )

Zuschauer : 20

Tore :  ?

7.Spieltag 22.10.2017

SV Coschütz - SV Eintracht Eichigt   0 : 0

SR: David Hösl (SpVgg Heinsdorfergrund 02)

Zuschauer : 20

Tore: ?

Ein sehenswertes Fußballspiel der Damen.

 

In der 1.Halbzeit hätte man 2-3 Tore machen müssen, die Gäste hatten nicht viel gegenzusteuern. Die 2.Hälfte war dann ausgeglichener da bei uns die Konzentration nachließ und die Damen aus Eichigt ihre Chance widerten.

 

Trotz vieler Chancen gab es leider nur ein 0 : 0 gegen den Tabellenletzten. Man kann sagen einen Punkt geholt oder 2 Punkte verspielt. 

 

In der Tabelle verbessern sie sich um einen Platz und überholen Wernesgrün, bei denen auch 4 Punkte auf der Habenseite stehen. Das bessere Torverhältnis verhilft zum 7.Platz.

 

Aufstellung: 

Tor: M.Heinig | Abwehr: M.Lenk (19., Lisa Beisinger), V.Voigt, M.Baumgärtel (V) | Angriff: A.Bernhardt (41., N.Harnisch), M.Dietzsch, M.Seidel 

Bilder: Claus Zürnstein

Text: Oliver Schiek

6.Spieltag 15.10.2017

SpG Tanna/Mühltroff - SV Coschütz  1 : 2 ( 0 : 2 )

SR. : Dipl.Ing. Ulrich Meinel ( SG Großzöbern )

Zuschauer : 10

Tore: A.Bernhardt, M.Dietzsch

Lange hat man auf diesen Erfolg hingearbeitet. Nun können endlich 3 Punkte verbucht werden!

SV Grün Weiß Tanna : SV Coschütz 1:2

In einem durch und durch kampfstarken Spiel ließen die Gastgeberinnen den SV C `lern sehr viel Raum auf Ihrem verhältnismäßig breiten Platz. Coschütz kam somit streckenweise über alle Spielerinnen mit sehr guten Pässen zu Torchancen. A. Bernhardt machte aus dem spitzen Winkel die Führung. Und M.Dietzsch machte es einem Lupfer ein sensationelles Tor !!!
Zum Ende der ersten Halbzeit verfiel man wieder in einen hühnerhaufenähnlichen Zustand, den aber der sehr faire Schiri beendete.

In der 2. Halbzeit hatten die Tannaerinnen Ihre Kräfte gebündelt, Torhüterin ausgetauscht und so wirbelten Sie über das Spielfeld. Gestoppt meistens an der überragenden N. Hartisch oder an der grandiosen V.Voigt oder an der großartigen M.Baumgärtel. Und dann war noch L.Beisinger, ebenfalls hervorragend. Sie schob die Mannschaft mit Ihren punktgenauen Abstössen nach vorne.

Auch in der zweiten Halbzeit kämpften und spielten die Coschützerinnen, wie wenn es keinen Morgen geben würde. Unbedingt wollten Sie die 3 Punkte haben. Das Anschlusstor durch Tanna tat diesem kein Abbruch.

Und somit konnte man nach einer fantastischen Mannschaftsleistung die Punkte sichern. Die Freude war unbändig, aber auch verständlich. Die ganzen letzten Spiele konnte man nur im Kleinen umsetzen, was geübt wurde. Und nun eine große, fette, mega Belohnung.

Danke und allen Lesern eine sonnige Woche!

Text : Tina Hösel

5.Spieltag 24.8.2017

SV Coschütz - BC Erlbach 1919  1 : 2

SR. : Rene Fischer ( VfB Pausa )

Zuschauer : 10

Tor: A.Bernhardt

SV C Damen laufen weiterhin Punkten hinterher

Spielerisch und kämpferisch und moralisch macht sich das Training mittlerweile bezahlt. Die Laufwege und der Spielaufbau aus der eigenen Hälfte klappt bei den Damen. Nur der Abschluss fehlt. Das liegt dann doch an der fehlenden Konidition, um Kraft für den Schuss aufzuwenden.

Gegen die Tabellenführerinnen hielt man streckenweise sehr gut dagegen, man versperrte Ihnen die Wege und störte somit den Spielaufbau. Die 2 Tore waren im Vorfeld Fehler der SV C lerinnen.
A. Bernhardt traf für die Coschützerinnen nach Aufforderung.

Der eine Punkt wäre sehr verdient gewesen, aber weiter geht es im Schweinsgalopp.
Am 15.10.17 auswärts gegen Tanna/ Mühltroff.

Sport frei und schöne Ferien!

Text: Tina Hösel

4.Spieltag 17.9.2017

Spielfrei

3.Spieltag  10.9.2017

SV Coschütz - SpG Pfaffengrün/Zobes  2 : 6

SR.: Uwe Petri ( VfB Großfriesen )

Tore : M.Dietzsch, M.Lenk

1.Pokalrunde

SV Coschütz - Post SV Plauen  3 : 1

SR. : Andre Lupprian ( SV Schreiersgrün )

Tore : A.Bernhardt 2, I. Beisinger

Eine Runde weiter !

Überraschungssieg gegen die Post Engel

SV Coschütz : Post SV Plauen 3:1

In einem kämpferisch starken Spiel , zeigten die Gäste ihr fußballerisches Können. Sehenswert das Zusammenspiel der Engel. Da konnten die Coschützerinnen manchmal nur hinter her schauen.
Nichts desto trotz hielten sie dagegen und verschafften sich durch die weiten Abstösse von J.Merkel ihre Chancen.
A.Bernhardts erstes Tor war ein spicke - lupf Tor, das zweite eine Abpraller.

Nach dem sich ende der ersten Halbzeit das Konditionsloch auftat, und alle 6 Spielerinnen wild auf dem Platz umherirrten,fingen sie sich in der 2. Halbzeit.

Die Post Engel waren in der 2. Spielhälfte klar überlegen, aber von den gefühlten 153 Torchancen, wollte keiner so recht im Tor landen.

So machte l. Beisinger den Endstand klar.
Fix und fertig von dem Spiel wurde erst später in der Kabine gejubelt.

Nächste Woche geht es zum ersten Saison Spiel zur Ranch nach Plauen.

Sport frei und eine gesunde Woche für alle Leserinnen und Leser !

Text: Tina Hösel

 

2.Spieltag 3.9.2017

SV Coschütz - SV Merkur 06 Oelsnitz  0 : 3

SR. : Bernd Reinhold ( Reichenbacher FC )

Zuschauer : 30

Niederlage trotz guter spielerischer und kämpferischer Mannschaftsleistung

In einem sehr ausgeglichenem Spiel hatten beide Mannschaften ihre Chancen und haben sich durch sehenswerte Aktionen gut das jeweilige Tor gespielt. Aber mit den Abschlüssen klappte es nicht.
Nach den ersten 20 Minuten war die Spritzigkeit von den SV C Damen raus und das Spiel stagnierte.
Beim ersten Tor Stande M.Heinig auf dem falschen Fuß, das zweite ging in den kurzen Winkel und das dritte war eine Mischung aus Abgefälscht und Eigentor. Dennoch parierte M.Heinig saustark!
Spielerisch fanden die Damen in ihre Form zurück. Einiges konnte aus dem Training übernommen werden.

Nächste Woche geht es gegen Pfaffengrün weiter !
Sport frei und beste Grüße

Text: Tina Hösel

1.Spieltag 26.8.2017

1.FC Ranch Plauen - SV Coschütz  5 : 1

SR . Siegfried Jahn  ( SG Kürbitz )

Zuschauer : 20

Tor : J.Merkel

Folgt uns auch auf:

Termine :

Sa. 18.08. 2.Runde im Vogtlandpokal

15:00 Uhr gg. SV Grün-Weiß Wernesgrün

So. 26.08. 13.Behinderten-Radrennen

für körperlich & anders behinderte Menschen

12:00 Uhr | für mobilitätseingeschränkte &                              behinderte Menschen 

15:00 Uhr | Radrennen für Kinder & Jugendliche 

18.08. 15 Uhr 2.Runde im Vogtlandpokal

           gg. SV Grün-Weiß Wernesgrün

25.08. 15 Uhr 1.Spieltag Vogtlandklasse

           beim BC Erlbach

01.09. 15 Uhr 2.Spieltag Vogtlandklasse

           gegen SG Kürbitz

25.08. 13 Uhr 1.Spieltag 2.Kreisklasse

           beim VfB Mühltroff 2

01.09. 13 Uhr 2.Spieltag 2.Kreisklasse

           gegen SpuBC 90 Plauen 2

19.08. 14 Uhr 1.Runde im Vogtlandpokal

           bei d. SpG Neustadt/Großfriesen

26.08. 14 Uhr 1.Spieltag Vogtlandklasse

           gegen SV Merkur Oelsnitz

ab der neuen Saison bilden wir im Bereich der B-Junioren eine Spielgemeinschaft mit dem FC Teutonia Netzschkau.

18.08. 10 Uhr 1.Spieltag Kreisliga

            gegen SpG Post/Nord Plauen

01.12. 1.Runde im Kreispokal bei der                   SpG Treuen/Schreiersgrün

ab der neuen Saison bilden wir im Bereich der C-Junioren eine Spielgemeinschaft mit dem Elsterberger BC.

19.08. 10 Uhr 1.Spieltag Kreisliga bei der

            SpG Stahlb./Post/Nord Plauen

05.09. 1.Runde im Kreispokal bei der                   SpG Wernitzgrün/     

           Markneukirchen/Erlbach

17.08. 17:30 Uhr 1.Spieltag 

           gegen den ESV Lok Plauen

Neues vom Tischtennis

Informationen für die Mitglieder

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Oberlein