SV Coschütz - Ein teuflisch guter Sportverein
SV Coschütz - Ein teuflisch guter Sportverein

1.Pokalrunde 2014/15

BC Erlach - SV Coschütz  2 : 5

 

Nach einer schlechten ersten Halbzeit lagen wir mit 2 : 0 im Rückstand. Erlbach hatte in der vergangenen Saison in der Kreisliga kein Heimspiel verloren. Nach dem "Pausentee" kam unsere Mannschaft mit dem Willen das Spiel zu gewinnen aus der Kabine. Oliver Schiek setzte diesen in der 46. Minute mit dem 1 : 2 die Weichen. Martin Wicht mit 2 Toren in der 49. und 73. Minute brachten uns auf die "Siegerstraße". Mehdi Moujahed (74.) und André Petzold ( 90+1.) trafen zum Endstand von 2 : 5.  Das geplante Spiel der 2.Mannschaft mußte wegen Spielermangel leider ausfallen. Was dieser Sieg Wert ist zeigt sich am 1.Spieltag der Saison 2014/15 gegen die SG Traktor Lauterbach, In der vergangen Saison trafen wir zum ersten mal in einem Pflichtspiel auf die SG Traktor. Im der 1.Runde des Kreispokales gewannen wir durch Chris Ulinski und einem verwandelten Foulelfmeter von Kevin Schmidt mit 2 : 0.

 

 

Torschützen des SV Coschütz 2013 - 2014

 15  Kevin Schmidt

10  André Petzold

Chris Ulinski

8  Oliver Scharm

3 Daniel Reinhold

Martin Hübscher

Martin Wicht

2  Domenic Dorst

Lucas Kölbel

Thomas Mesch

Alexander Schmiedl

1  Marcus Grau

André Dietzsch

Sebastian Camienke

Michael Stier

26.Spieltag 21.6.2014

SV Coschütz - VfB Lengenfeld  0 : 2

Aufstellung :

33 P.Wolf, 2 C.Sänger, 3 M.Schmidt, 4 C.Stier, 5 S.Keil, 6 D.Dorst, 7 M.Wicht, 8 F.Dorst, 9 M.Grau, 11 O.Schiek, 12 O.Scharm

2.Hz : 20 S.Ebersbach für 33, 13 M.Stier für 8, 15 D:reinhold für 3

 

Im letzten Punktspiel wollten wir den 6.Tabellenplatz behalten. Gegen den Tabellenzweiten mußten wir uns aber mit 0:2 geschlagen geben. Ohne einige Stammspieler; es fehlten 8, hielten wir gut mit. Erst in der 66.min fiel das 0:1. Eine Unaufmerksamkeit nach einem Eckball nutzte Toni Rudolf  für die Gäste aus, S.Ebersbach war ohne Chance den Ball abzuwehren. Der VfB Lengenfeld setzte nun nach und Christopher Weiß erzielte das 0 : 2 in der 80.min. Am Ende ein verdienter Sieg der Gäste. Durch diese Niederlage beenden wir die Saison auf den 7.Platz. In der anschließenden Mannschaftssitzung wurde die Saison ausgewertet und die Weichen für die neue Saison gestellt.

25.Spieltag 14.6.2014

SG Jößnitz - SV Coschütz 1 : 2

Aufstellung :

1 Andreas Wolf, 2 C.Sänger, 3 A.Dietzsch, 4 C.Stier, 5 S.Camienke, 6 D.Dorst, 7 C.Ulinski, 8 O.Schiek, 9 O.Scharm, 10 A.Schmiedl, 11 M.Stier

Auswechslungen : 15 M.Schmidt für 5, 13 F.Dorst für 9, 14 m.Grau für 11

 

Für die SG Jößnitz ging es schon um den Klassenerhalt und brauchten einen Sieg um an den Heinsdorfern dranzubleiben. So begannen sie auch das Spiel und erzielten per Freistoß in der 3.Minute das 1 : 0. Andreas Wolf hatte keine Chance, den ins kurze Eck geschossenen Ball zu parieren. Wir ließen uns vom Rückstand nicht beeindrucken. Oliver Scharm kam auf der linken Seite zu einigen Flanken, die nicht in etwas zählberes verwandelt werden konnten. Mit Kopfbällen brachte Chris Ulinski wenig Gefahr auf das gegnerische Tor. In der Schlußphase der 1. Halbzeit mußten die Jößnitzer das Spiel für sich entscheiden, mehrere 100%ige Chancen konnten nicht verwandelt werden.

Nach der Halbzeitpause wollten wir den Ausgleich, der dann in der 55.Minute auch fiel. Chris Ulinski verwandelte einen Handelfmeter zum 1 : 1. 11 Minuten später traf er auch zum 2 : 1. Eine Flanke von Oliver Scharm nutzte er per Kopf zum Führungstreffer. Die letzten 20 Minuten waren nichts für schwache Nerven. Auf beiden Seiten ließen die Mannschaften reihenweise 100%ige Chancen  ungenutzt, sodass wir zu einem glücklichen Auswärtssieg kamen. Andreas Wolf konnte sich als "Ersatztorhüter" mehrere Male auszeichnen. Fazit am Ende: Für unsere Mannschaft ein Auswärtsieg seit langem und für Jößnitz geht das Zittern um den Klassenerhalt weiter. Chris Ulinski liegt mit André Petzold, je 10 Treffer, auf dem 2.Platz in der Torschützenliste des SVC hinter Kevin Schmidt, der in den Punkt- und Pokalspielen 15 mal traf.

24.Spieltag 14.5.2014

SV Coschütz -SpVgg Heinsdorfergrund 02  2:1

 Aufstellung:

1 P. Wolf: 17 C. Sänger, 3 S. Keil, 4 C.Stier, 5 S.Camienke, 10 M. Wicht, 7 C.Ulinski, 9 M.Paul, 10 D.Dorst, 11 M.Grau, 16 A.Petzold

Auswechselspieler :

8 F.Dorst, 13 M.Schmidt, 15 S.Görner

 

Geschafft!

Klassenerhalt wurde in letzter Minute durch den besten Spieler des SVC an diesem Tage Andre Petzold per direkten Freistoß aus 20 Meter erreicht!!

GRATULATION an die Mannschaft!

 

Es war ein Spiel, was in der ersten Hälfte an die schlechte Sportfestleistung in der Vorwoche anknüpfte. Auch von Heinsdorfer Seite mehr Krampf als Spiel, denn es ging auch für die Gäste um viel!

Der Gast hatte hier sogar die bessere Gelegenheit, doch Wolf reagierte glänzend und werte den Schuß des allein auf ihn zu rennenden Stürmers der Gäste gekonnt ab.

In Halbzeit 2 veränderte sich das Bild. Unsere Mannschaft hatte sichtlich mehr vom Spiel. Zwingende Chancen waren aber Mangelware. Petzold hatte hier die besten Möglichkeiten, doch sein Abschluss verfehlte das Tor. Erst ein schon abgewehrter Ball der Heinsdorfer prallte glücklich zurück in den Strafraum. Ulinski schaltete am schnellsten! Per Drehschuss verwandelte er gegen seine ehemaligen Mannschaftskammeraden direkt ins Tor. Sofort im Anschluss war es Petzold, der sich auf der rechten Seite durchsetzte und Grau in der Mitte bediente. Dieser scheiterte aber freistehend am Torhüter. So kam es, wie es meistens kommt! Heinsdorf setzte mehr und mehr alles auf eine Karte und erzielte mit einem unhaltbaren Sonntagsknaller ins rechte obere Eck den Ausgleich.

Beide Mannschaften wollten den Sieg. Für unsere Mannschaft blieb das glücklichere Ende, meines Erachtens auf Grund der 2. Halbzeit verdient!

 

Nun folgen die letzten beiden Pflichtspiele gegen Jößnitz und Lengenfeld. Letzteres vielleicht sogar Meisterschaftsentscheidend!

 

Die Vogtlandklasse bleibt uns erhalten. Eigentlich ein Minimalziel! Wenn wir aber die ganze Saison sehen, mit dem teilweise vielen fehlenden Spielern inkl. den Abgängen sind wir als Verein zufrieden. Es müssen halt kleinere Brötchen gebacken und unser Maßstab der letzten Jahre, für Fans und Verein, etwas nach unten gelegt werden.

 

Andreas Oberlein

 

23.Spieltag 17.5.2014

SV Coschütz - VfC Adorf  0 : 1

 Aufstellung:

1 M.Niemand, 2 A.Dietzsch, 3 A.Schmiedl, 4 C.Stier, 5 S.Camienke, 6 O.Schiek, 7 C.Ulinski, 9 M.Paul, 10 D.Dorst, 11 M.Stier, 16 A.Petzold

Auswechselspieler :

33 P.Wolf, 8 F.dorst, 13 M.Schmidt, 15 S.Görner, 17 C.Sänger

 

Die Revance zu der 6 : 1 Niederlage ging leider daneben. Vor den 179 Zuschauern hatten wir einige Chancen, A.Petrzold, M.Paul, und konnten sie nicht in ein Tor umsetzen. C.Ulinski traf mit einem Freistoß die Querlatte. Nach der Halbzeitpause muß M.Niemand in Tor sein Können mehrere Mal zeigen. In der 60. Minute traf dann doch P.Simon zu 0 : 1. M.Niemand war ohne Chance.Danach stellte L.Winzek um, M.Görner kam für M.Paul und C.Sänger für D.Dorst. A.Schmiedl rückte ins Mittelfeld und A.Dietzsch auf den Liberoposten. Von nun an lief es besser nach vorn, ohne große Gefahr aufs gegnerische Tor zu bringen. Der VfC Adorf konterte mehrere Male und wollte das 2 : 0. Ständige Unruhe in unserer Abwehr war P.Simon. Am Ende war es ein Arbeitssieg der Gäste.

Nach Punkte scloß der VfC Adorf mit unserer Mannschaft gleich.

22.Spieltag 10.5.2014

SpVgg 1862 Neumark - SV Coschütz 2 : 2 ( 1 : 0 )

 

Aufstellung :

33 P.Wolf, 7 A.Schmiedl, 3 S.Camienke, 12 A.Dietzsch, 4 c.Stier, 10 M.Wicht, 6 C.Ulinski, 8 A.Petzold, 11 O.Scharm, 9 M.Paul, 13 M.Stier

Auswechslungen : 2.HZ

5 D.Dorst  für 11 O.Scharm

2 O.Schiek für M.Stier

14 M.Grau für 10 M.Wicht

 

Das 1 : 0 kurz vor der Pause kam wie aus dem " Nichts". Astermann nutzte einen Fehler in unserer Hintermannschaft. Bis zu diesen Zeitpunkt spielte sich alles im Mittelfeld ab. In der 21.Minute hatte Michael Stier unsere erste gute Möglichkeit, als er sich gegen mehrere Neumarker auf der rechten Seite durchsetzte aber sein Zuspiel in die Mitte nicht ankam. Auf der anderen Seite mußte Philip Wolf sein ganzes Können, mit einem Reflex, bei einem Kopfball von Hermann zeigen. So ging es in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff legte  unsere Elf das Spiel in die gegnerische Hälfte und wollte den Ausgleich. Unstimmigkeiten in der Hintermannschaft  brachten uns mit dem 0 : 2 weiter ins Hintertreffen.  Von nun an spielten wir uns weiter in der gegnerischen Hälfte fest. Die größte Chance zu Anschluß hatte Alexander Schmiedl. Er schoß einen Foulelfmeter an die Querlatte doch Chris Ulinski traf ( 71.Min.) im nachsetzen. Unsere Mannschaft wollte nun noch den Ausgleich. Erst in der 90.Minute holte sich André Dietzsch den Ball an der Mittellinie und lief ungehindert bis zum Strafraum und schoß zum 2 : 2 unhaltbar in die linke Ecke ab. In den 4 Minuten Nachspielzeit hatte Oliver Schiek noch den Sieg auf dem Fuß, sein Schuß aus 20 Meter konnte der Neumarker Keeper über die Latte lenken.

Unsere Mannschaft zeigte mit einer guten Moral in den letzten 20 Minuten, was möglich ist. Am kommenden Wochenende gilt dieses zu festigen. Zum Sportfestwochenende ist der VfB Adorf zu Gast und da gilt WIEDERGUTMACHUNG für die schlechte Leistung beim Hinspiel!

03.05. 2014 15.00 Uhr

SV Coschütz - SV Bobenneukirchen 6:2 ( 1:2)

 

Aufstellung:

33 P.Wolf, 2 O.Schiek,3 S.Camienke, 4 C.Stier, 5 D.Dorst, 6 M.Hübscher, 7 A.Schmiedl, 8 A.Petzold, 9 M.Paul, 10 M.Wicht, 11 O.Scharm

Ersatz: 12 S.Kosche, 13 M.Stier, 14 M.Grau

 

Mannschaftsleiter: Kramer, Mike; Wicht, Ingolf

 

Torfolge:

33 min. 1 : 2 A.Schmiedl ( Foulelfmeter )

47 min. 2 : 2 M.Wicht

48 min. 3 : 2 O.Scharm

53 min. 4 : 2 O.Scharm

57 min. 5 : 2 S.Camienke

84 min. 6 : 2 M.Stier

Vor Zuschauerminusrekord ( 61) startete unsere Mannschaft weniger überzeugend in dieses wichtige Spiel. Mit einer Niederlage wäre der SVC voll in den Abstiegskampf eingetreten. Zukünftige realistische Ziele, die das Präsidium in den nächsten 2-3 Wochen abstecken möchte, sind unmittelbar davon betroffen.

Im Gegensatz zum Spiel am letzten Wochenende beim Tabellenführer Wernesgrün enttäuschte der SVC in den ersten 35 Minuten voll und ganz. Es bahnte sich eine Niederlage gegen einen Aufsteiger an, der mit 2:0 in Führung ging. Überhasstet und wenig Konzept kennzeichnete das Coschützer Spiel. Zu überhasstet ( Hübscher) wurde die wenigen Tormöglichkeiten vergeben. Petzold war es, der bei einem ungenauen Abspiel der Gäste dazwischenlief, den Ball erkämpfte. Nach einem Foul durch den Torwart, der eigentlich die rote Karte dafür hätte bekommen müssen, verwandelte Käpitän Schmiedl souverän. Ein äußerst wichtiger Treffer unmittelbar vor dem Pausenpfiff, wie es sich herausstellte.

Was sich in der Pausenkabine abspielte, wissen nur die Beteiligten. Cheftrainer Winczek fehlte wegen Urlaubs, wurde aber ständig über den Stand informiert. Vielleicht wurde eine Leitung in den Spreewald aufgebaut oder seine Vertretung mit Kramer und Wicht überzeugten das Team von einer anderen Spielweise.

Völlig verändert kam der SVC aus der Kabine. Was dann ca. 30 Minuten auf den Platz gezeigt wurde, war "aller Sahne" wert. Unsere Mannschaft kann wenn sie konzentriert und kämpferisch den Schalter umlegt, auch Fußball spielen. Allen voran überzeugten die schnellen Petzold und Scharm, die aus dem Rückstand eine Führung machten und Bobenneukirchen im warsten Sinne des Wortes überrannten und ausspielten. Daran angeknüpft markierte der eingewechselte M. Stier den Endstand.

Die gesamte Mannschaft steigerte sich um 100% und errang einen wichtigen Sieg.

Folgt uns auch auf:

Saisonausblick

Termine + Ergebnisse

24.11. 14 Uhr 13.Spieltag Vogtlandklasse

           bei SpVgg Grünb.-Falkenstein

           Ergebnis: 4:0 Niederlage

01.12. 14 Uhr 14.Spieltag Vogtlandklasse

           gegen BC Erlbach

24.11. 12 Uhr | 13.Spieltag 2.Kreisklasse

           beim Post SV Plauen 2

           Ergebnis: 3:2 Niederlage

01.12. 12 Uhr | 14.Spieltag 2.Kreisklasse

           gegen VfB Mühltroff 2

25.11. 14 Uhr 12.Spieltag Vogtlandklasse

           beim SV Wernesgrün

           Ergebnis: 0:1 Sieg

03.02. 13 Uhr Hallenkreismeisterschaft

24.11. 10:00 Uhr | 14.Spieltag - Kreisliga 

           gegen VSC Mylau-Reichenbach

           Ergebnis: 1:2 Niederlage

01.12. 1.Runde im Kreispokal bei der

           SpG Treuen/Schreiersgrün

23.12. 09:00 Uhr,

Turnhalle, Wieprechtstr. Plauen

          Hallenpokal 

          SV Merkur 06 Oelsnitz

          SpG Bergen/Kottengr./Grünbach

          SpG Klingenthal/Morgenröthe

          VFC Plauen 1

15.12. 09:00 Uhr,

Kurt-Helbig-Halle, Comeniusstr. Plauen

           Hallenpokal 

           1. FC Rodewisch

           Reichenbacher FC

           SG Jößnitz

           SG Pfaffengrün - Mädchen

           SpG Klingenthal/Morgenröthe

20.01. ab 13:00 Uhr,

Turnhalle (noch offen)

           SPARKASSEN-Cup

           Vorrunde Gruppe B

           1 FC Wacker Plauen 1

           Elsterberger BC

           FSV Treuen

           Reichenbacher FC 2

           SpG Erlbach/Markneukirchen

Neues vom Tischtennis

Informationen für die Mitglieder

22.12. 15.00 Uhr Weihnachtsmarkt für jung und alt

27.12. 17.00 Uhr vereinsinternes Fußballturnier

28.12. 18.00 Uhr SVC-Skatturnier

29.12. 13.00 Uhr Offenes Tischtennisturnier

01.-03.02.2019  SVC-Trainingslager

10.-12.05.2019  64.Sportfest SVC

Jahreshauptversammlung mit Wahl des Präsidiums wird auf den 9.3.2019 verschoben !

Beginn  18.00 Uhr

Änderungen möglich.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Oberlein