Spielberichte Saison 2021/2022

11.Spieltag 13.11.2021                   WEGEN CORONA ABGESAGT !

SV Coschütz - FSV Rempesgrün

SR:

Tor(e):

Zuschauer:

10.Spieltag 6.11.2021

VSG Mylau-Reichenbach - SV Coschütz   3 : 2 ( 1 : 1 )

SR: Patrick Hellinger ( SpG Grünbach-Falkenstein )

Tor(e): M.Grau, J.Voigt jeweils Elfmeter

Zuschauer:49

 

 

 

Nach dem Sieg gegen Bergen/Werda II wollte man in der Partie gegen den VSG auch etwas zählbares mitnehmen. Daraus wurde es nichts. Die Gastgeber hatten etwas dagegen und gingen durch einen Kopfball von Thomas Kupiec in Führung, 11.Minute. Hendrick Heckel war machlos. Sie wollten nun mehr um eine vorzeitige Endscheidung herbeizuführen und erhöhten das Tempo. Doch es kam anders. Justin Voigt setzte einen Freistoß an den Pfosten. Michael Stier wurde beim nachsetzen gefoult, es gab Elfmeter für uns. Marcus Grau übernahm die Verantwortung und verwandelte zum 1 : 1 Ausgleich in der 20.Minute. Beide Mannschaften spielten das gleiche System lange Bälle hinter die Abwehr, so kamen wir auch zu mehr Chancen. Sie wurden nicht konsequent genutzt oder landeten bei der gegnerischen Abwehr. In der 32.Minute zeigte Hendrick sein Können und vereitelte einen Angriff der Gastgeber souverän. Mit weiter Spielzeit erarbeiteten wir mehrere Chancen. In der 39.Minute spielten wir über die linke Seite, der Ball landete bei Fabian Pippig. Er bekam keinen Druck auf den Ball, so das der Torhüter keine Probleme bekam. Weitere Chancen hatte Justin Voigt, sein Schuß geht knapp übers Tor (42.) Kurz dannach verfehlte Nick Wunderlich nach Eingabe von rechts durch Michael Stier.

Fazit 1.Halbzeit nach nervöser Anfangsphase den Ausgleich verdient.

Unverändert geht es in die 2.Halbzeit. 

Der VSC begann wie die 1.Halbzeit, sie wollten den Sieg. Martin Leubner erzielte das 2 : 1 für seine Farben. Wieder war es ein langer Ball hinter unsere Abwehr, Hendrick hatte keine Abwehrmöglichkeit, 52.Minute. 3 Minuten dannach Doppelwechsel bei uns. Marcel Görner kam für Torschützen Marcus Grau und André Petzold für Eric Flach. 56.Minute vereitelte Hendrick wieder eine Chance für den Gastgeber. 1 Minute dann das 3 : 1, Maurice Oertel trifft bei einem Abwehrversuch ins eigene Tor. Wer nun dachte das dies die Entscheidung war ? Unsere Mannschaft wollte die Niederlage nicht hinnehmen und erspielte sich mehrere Chancen. In der 70.Minute verwandelte Justin Voigt einen Handelfmeter zu 3 : 2 Anschluß. Maurice Oertel schaffte 3 Minuten später den Ausgleich der aber nicht gegeben wurde. Das Spiel wurde nun härter, der Gastgeber wollte das Ergebnis über die Zeit bringen. Michael Stier scheiterte an Keeper in der 80.Minute.Mario Schmidt kam noch in der 83.Minute für Nick Wunderlich.  Die letzten 10 Minuten spielten wir in Unterzahl Fabian Pippig mußte wegen Verletzung vom Platz.

Am kommenden Wochenende ist der FSV Rempesgrün zu Gast auf der Helmut-Börner-Sportanlage, Anstoß 14.00 Uhr

Bilder/Text.: Claus Zürnstein

9.Spieltag 30.10.2021

SV Coschütz - SpG Turbine Bergen/FC Werda II  2 : 0 ( 1 : 0 )

SR: Jens Bienert ( VFC Reichenbach )

Tor(e): J.Voigt (2)

Zuschauer: 36

Nach 3 Niederlagen und 2 Unendschieden endlich wieder einen 3er geholt. Die Ausfallliste wird immer länger, so das die Spielerprobleme von Trainer Jürgen Figura nicht geringer werden.

 

Die Gäste dominierten die Anfangsviertelstunde und setzten sich in unserer Hälfte fest. Zwingende Chancen waren aber nicht verhanden. Erst in der 13.Minute näherten wir uns dem Gästestrafraum. Einen langen Ball von Justin Voigt versuchte Michael Stier direkt auf Tor zu schießen, leider ging der vorbei. Keine 2 Minuten später schlägt Maurice Oertel einen Freistoß knapp hinter der Mittellinie in den Strafraum der Gäste. Justin traf zuerst die Querlatte und im Nachsetzten zum 1 : 0.

 

Die Gäste waren unbeeindruckt und setzten ebenfalls einen abgefällschten Ball an die Querlatte. Fabian Pippig hatte die Chance das Ergebnis zu erhöhen, bekam den Ball am guten Gästekeeper nicht vorbei ins Tor. Unsere Mannschaft kämpfte sich nun mehr ins Spiel und wollte die 3 Punkte auch in Coschütz behalten und so ging es mit dem 1 : 0 in die Pause.

Zu Beginn der 2.Halbzeit hatte unsere Mannschaft " Dusel ". Gleich 2 Chancen liesen die Gäste ungenutzt. In der 58. Minute wieder eine Chance für den Gegner, das Tor wurde wegen Abseitstellung nicht gegeben. 4 Minuten später starteten wir über die rechte Seite einen Angriff, der wieder bei Justin in Strafraum landete. Er spielte noch seinen Gegenspieler aus und schob überlegt ins lange Eck zum 2 : 0 ein.

Mit diesem Ergebnis spielte es sich nun leichter. Die Abwehr hatte es nun gut im Griff. 2 weitere Chancen konnte der Gästekeeper noch "entschärfen". Allein aufs Tor zugehend schaffte es in der 69.Minute Mario Schmidt und Michael Stier in der 83.Minute nicht das Ergebnis höher zu gestalten.

 

Aufstellung:
Tor: H.Heckel | Abwehr: S.Camienke, C.Stier (C), L.Stier (88., J.Rossig) | Mittelfeld: E.Flach, N.Wunderlich, M.Oertel, J.Voigt | Sturm: M.Schmidt 70., L.Bubolz), F.Pippig, M.Stier
 

Mit diesen Sieg schaffen wir es wieder in die obere Tabellenhälfte zu klettern.

Am kommenden Wochenende gastieren bei VSC Mylau-Reichenbach. 

 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

8.Spieltag 16.10.2021

TSG Brunn - SV Coschütz  2 : 1 ( 1 : 1 )

SR: Kevin Haas ( VFC Plauen )

Tor(e): D.Reinhold

Zuschauer: 50

Wieder ein Spiel wo man sich fragt, warum die Niederlage. Chancen genug waren vorhanden.Aber wer seine Chancen nicht nutzt.... In der 1.HZ spielten wir gegen die Sonne. Die 1.Chance hatten wir in der 8.Minute. Michael Stier hatte nach einen schnellen Angriff über die rechte Seite die Chance, die vom guten Brunner Keeper vereitelte wurde. In der Folgezeit war es ein Spiel im Mittelfeldkreis ohne Torgefahr. Tortzdem waren Chancen da um im Führung zu gehen. Das schafften die Brunner in der 22.Minute Freddy im Tor konnte nur nach vorn abwehren, Willy Engelbrecht stand richtig und verwandelte zu 1 : 0. 2 Minuten hatte André Petzold die Möglichkeit zum Ausgleich, sein Schuß geht am langen Pfosten vorbei. Als wir wieder vorm Tor der Gastgeber auftauchten blockten die Brunner 2 Chancen ab. In der 42. Minute mußte sich Freddy im Tor lang machen um das 2 : 0 zu verhindern. Eine gute Ballstaffete im Mittelfeld brachte dann den Ausgleich in der 43.Minute. Der Brunner Keeper steckte sich vergebens beim Schuß von Daniel Reinhold in die rechte untere rechte Ecke (43.). Mit diesem 1 : 1 ging es in die Pause.

 

Die Brunner kamen besser aus der Pause. Glück für uns das der Ball knapp am Tor vorbei ging (47.). Unseren ersten Eckball im Spiel hatten wir in der 48.Minute der aber auch nicht einbrachte. Wir spielten nun mehr nach vorn und bekamen 3 Chancen (54.), die von der Brunner Abwehr abgeblockt wurden. Wieder 2 Minuten später eine Großchance wieder ein Brunner abgeblockt. 57.Minute erhält unsere Mannschaft einen Elfmeter zugesprochen, der aber von Schiedsrichterassidenten anulliert wurde. In der 65.Minute kam Marcel Görner für Marcus Grau. Die Chancenmehrheit lag auf unserer Seite. " Chancen in der 68. und 69.Minuten waren Beute des Brunner Torhüters. So kam es, wer seine ....

In der 88.Minute erhielten die Gastgeber einen Elfmeter, den sie zum Siegtreffer nutzten.

Trotz der vielen Unterbrechungen und Auswechslungen waren nicht einmal 2 Minuten nachgespielt worden.

Egal wie, Chancen waren genug vorhanden.

 

Aufstellung:

Tor: F.Lorbeer | Abwehr: M.Oertel, S.Camienke, C.Stier (C), | Mittelfeld:, F.Pippig, N.Wunderlich, M.Stier, J.Voigt, D.Reinhold | Sturm: A.Petzold, M.Grau (64., M.Görner)

 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

7. Spieltag 09.10.2021

SV Coschütz - SV Morgenröthe-Rautenkranz  2 : 2 ( 1 : 0 )

SR: Rene Gutjahr ( VfB Lengenfeld )

Tor(e): M.Stier, A.Petzold

Zuschauer: 49

Heute sollte wieder ein 3er eingefahren werden. Wir begannen konzentriert und erarbeiteten uns gute Chancen. Michael Stier startete auf der rechten Aussenposition einige Moglichkeiten, in dem er seine Schnelligkeit ausnutzte. Eine Eingabe in der 7.Minute konnte nicht ausgenutzt werden. Anders 10 Minuten später wieder über rechts setzte er sich durch verlor den Ball, aber irgendwie war er drin. Die Morgenröther hatten auch ihre Chancen. Frederik Lorbeer entschärfte einen Freistoß und auch den Nachschuß in der 41.Minute. Ein weiterer Freistoß an der Strafraumgrenze blieb in unserer Mauer hängen. Mit dem 1 : 0 ging es in die Pause.

 

Zu Beginn der 2.Halbzeit kam Oliver Scharm für Mario Schmidt.

Als in der 50.Minute die Gäste 2 Chancen liegen liesen, kamen wir zu mehr Torchancen. Ein Fernschuß von Oliver Scharm verfehlte knapp das Tor (51.). 4 Minuten später spielte Sebatian Camienke einen langen Ball in den Gästestrafraum den André Petzold mit langen Bein aufs Tor brachte. Jonas Sobetzke kann das 2:0 mit einem Reflex verhindern. Wegen wiederholten Foulspiel eines Gästespielers dezimierten sich die Morgenröther in der 64.Minute. 2 Minuten später scheiterte Oliver Scharm am guten Gästekeeper. Weiterer Wechsel beim SV Martin Wicht kommt für Maurice Oertel (71.). Einen schnellen Konter der Gäste brachte das 1:1 durch Lukas Kain.

In der 82.Minute kam Marcus Grau noch für Fabian Pippig. Das 2. Tor mußte her. In der 86.Minute erzielte André Petzold das 2:1. Es sollte der Siegtreffer sein. der Schiedsrichter zeigte dann 4 Minuten Nachspielzeit an und genau nach den 4 Minuten nutzten die Gäste die Unendschlossenheit unserer Hintermannschaft zum 2:2. Alles in allem 2 Punkte verschenkt.

 

Aufstellung:
Tor: F.Lorbeer | Abwehr: S.Camienke, M.Oertel (70., M.Wicht), N.Wunderlich | Mittelfeld: D.Reinhold (C), J.Voigt, M.Görner, M.Stier, A.Petzold | Sturm: F.Pippig, M.Schmidt (46., O.Scharm)
 

2 Siege 2 Remis 2 Niederlagen sind 8 Punkte und der 7.Tabellenplatz.

 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

6.Spieltag 2.10.2021

TSV Trieb 1887 - SV Coschütz  5 : 2 ( 4 : 1 )

SR: Jens Württenberger ( FSV Ellefeld )

Tor(e): A.Petzold, M.Oertel

Zuschauer: 50

Schon in der Anfangsphase der Partie zeigten sich die Hausherren in Torlaune. Nach 5 Minuten mußte Hendrick im Tor sich beweisen und parierte auch den Nachschuß von Martin Paulus, der dann für den TSV Trieb 2 Minuten später doch das 1 : 0 schaffte. Rick Engel traf 3 Minuten später schon zum 2 : 0 per Kopf. Unsere Mannschaft hatte den Beginn anders gestalten wollen. Die erste nennenswerte Aktion war in der 17.Minute, der Angriff endete mit einem Eckball, der nichts einbrachte. Bis zur 28.Minute mußten wir auf eine weitere Chance warten, trotz mehreren guten Einschußchancen verfehlten wir das Tor.

Besser gelang uns der schnelle Angriff in der 34.Minute. Michael Stier setzte sich auf der rechten Seite durch scheiterte aber am Keeper. Der Ball landete als hoher Ball bei André Petzold und verwandelte per Kopf zu Anschlußtreffer. Die Hoffnung auf Resultatsverbesserung wurde keine 3 Minuten erstickt, weil Martin Paulus keine 3 Minuten später Fehler in unserer Hintermannschaft mit dem 3 : 1 bestraft. Wieder war es Paulus der einem schnellen Konter in der 45.Minute eiskalt zum 4 : 1 nutzte.

 

Die 2.Halbzeit sollte besser werden. André Petzod hatte die Chance zu verkürzen, als er allein auf den Torhüter zuging. Sein Ball ging am langen Pfosten vorbei.

Schneller ging es im Gegenzug. In der 47.Minute erhielt Trieb einem Freistoß, den Morris Schädlich zum 5 : 1 nutzte, unser Keeper sah dabei nicht gut aus. Die Gastgeber dezimierten sich mit einer gelb roten Karte nach 63 Minuten. Nun bekamen wir auch mehr Chancen. Nach einen Eckball schaffte Maurice Oertel den  2 : 5 Anschluß in der 79.Minute. Einen Freist0ß von André fischte der Triebener Torhüter aus den rechten Winkel (87.). Einen Elfmeter in der 90.Minute konnte André nicht zur Ergebnisverbesserung nutzen, sein Schuß ging übers Tor.

 

Aufstellung: 

Tor: H.Heckel | Abwehr: M.Oertel, S.Camienke, C.Stier (C), | Mittelfeld: M.Görner, F.Pippig, N.Wunderlich, M.Stier, J.Voigt, D.Reinhold | Sturm: A.Petzold, M.Grau

 

Am kommenden Wochenende gastiert der SV Morgenröthe-Rautenkranz in Coschütz.

 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

5.Spieltag 25.9.2021

SV Coschütz - FSV Ellefeld  1 : 1 ( 1 : 1 )

SR: Rene Gutjahr ( VfB Lengenfeld )

Tor: D.Reinhold ( Elfm.)

Zuschauer: 90

Was für unterschiedliche Halbzeiten aus unserer Sicht. Erst nicht erwähnenswert dann warum nicht von Anfang an so !?

 

Nach verhaltenen Beginn wurde es ab der ersten Viertelstunde etwas ruppiger. Beide suchten den Torabschluß zu suchen. Die Ellefelder versuchten es über schnelle Konter und schafften es schon in der 18.Minute das 1 : 0 durch Michael Krauß. In der 22.Minute erhielten sie 4 Eckbälle ohne Erfolg. Sie waren nun besser. Unsere Mannschaft spielte sich nun den Ball zu ohne jeglichen Druck aufs Gästetor. Man hatte den Eindruck das keiner einen Fehler machen wollte, um kein weiteres Gegentor zu kassieren. Dann kam die 39.Minute. Michael Stier setzte sich auf der rechten Seite im Strafraum durch und wurde gefoult. Den fälligen Elfmeter der wandelte Daniel Reinhold zu 1 : 1 Ausgleich. Der Gästekeeper war noch dran, konnte den Ausgleich nicht verhindern. Die Ellefelder hatten noch eine Großchance, Hendrik Heckel machte sich lang und verhinderte die Führung kurz vor der Halbzeitpause. Fazit 1.Halbzeit 1 Chance 1 Tor = 100% Chancenausbeute ( ! ? ).

 

Zu Beginn der 2.Halbzeit kam Martin Wicht für Maurice Oertel.

In der 47.Minute mußte sich Hendrik wieder sehr lang machen, um einen Freistoß der Ellefelder abzuwehren. Einfach KLASSE ! Unsere Elf zeigte nun mit Körpersprache, wie wollen mehr ! Mario Schmidt fliegt mit dem Kopf knapp an einer Eingabe vorbei. Schade. Es hätte die Führung sein können. Fabian Pippig erkämpft sich in der 66.Minute den Ball in der eigenen Hälfte und starte ein Solo das der Gästekeeper beendete. Wir erspielten uns auch noch einige Chancen, jeder half nun auch seinen Nebenmann. Die Ellefelder dezimierten sich in der 79.Minute mit einer Gelb-Roten Karte. Tortzdem waren sie gefährlich. Mit 2 Paraden in der 83.Minute hielt Hendrik das 1 : 1 fest.

 

Tor: H.Heckel | Abwehr: S.Camienke, M.Görner, O.Scharm (89., L.Bubolz) | Mittelfeld: D.Reinhold (C), M.Schmidt, M.Oertel (46., M.Wicht), M.Stier, A.Petzold | Sturm: F.Pippig (85., E.Flach), M.Grau

 

Am Ende gegen den Tabellenführer 1 Punkt entführt !

Glüchwunsch !!

 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

4.Spieltag 18.9.2021

1.FC Rodewisch II - SV Coschütz

verlegt auf den 28.11.2021

3.Spieltag 12.9.2021

SSV Tirpersdorf - SV Coschütz  8 : 0 ( 3 : 0 )

SR: Maximilian Zeglin ( SG Jößnitz )

Zuschauer: 50

Tore: -

Das Ergebnis spricht für sich, nach 2 Siegen zum Auftakt folgt eine herbe Niederlage im 3.Spiel. 

 

Nach anfänglichen Abtasten kamen die Tirpersdorfer besser ins Spiel. Bei einem Eckball kam unser Torhüter nicht ran und es stand schon nach 18 Minuten 1 : 0.

Bei unseren Angriffen setzten die Gastgeber nach und starteten schnelle Konter. So nutzten sie einen zum 2 : 0. Diesmal war unser Keeper machtlos. Keine 2 Minuten später bekamen wir einen Freistoß. Aus ca 20m traf André Petzold die Querlatte. In der 35.Minute scheiterte Michael Stier aus spitzen Winkel am Torhüter. Kurz vor der Pause starteten die Gastgeber wieder einen schnellen Angriff über rechts, die Flanke kam nach innen und unser Torhüter foulte bei der Abwehr. Den fälligen Elfmeter nutzten sie zum 3 : 0 Pausenstand.

 

Unsere mitgereisten Zuschauer hofften nun auf eine Wende. Doch nutzten die Gastgeber eine Unstimmigkeit in unserer Abwehr zum 4 : 0 ( 48. ). In der 57.Minute wurde uns ein Elfmeter verwehrt, das nutzten die Gastgeber zu einen schnellen Angriff der mit dem 5 : 0 endete. Nun hatten wir kaum noch etwas entgegenzusetzten. Auch Auswechslungen nutzten nichts. Die Gastgeber nutzten das nun auch zum Toreschießen. Durch 2 plazierte Freistöße erhöhten sie auf                6 bzw 7 : 0 (66.,79.). Das 8 : 0 war zu guter letzt auch noch ein Eigentor. Marcel Görner fälscht eine Eingabe ins eigene Netz ab ( 83. ).

Ein Dämpfer nach 2 guten Auftaktspielen auch wenn 7 Stammspieler fehlten. 

 
Aufstellung:
Tor: F.Lorbeer | Abwehr: M.Oertel, S.Camienke, M.Görner | Mittelfeld: M.Schmidt, F.Pippig, M.Grau, M.Wicht, M.Stier (C), A.Petzold | Sturm: L.Bubolz, M.Grau
Bank: J.Weber, E.Flach, R.Reinhold

 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

2.Spieltag 28.8.2021

SV Coschütz - FSV Treuen II  5 : 1 ( 1 : 0 )

SR: Jürgen David ( VSG Weißensand )

Zuschauer: 50

Tore: M.Grau, O.Scharm (3), A.Petzold

Ein überzeugender Sieg gegen die Zweite des FSV Treuen.

 

So ein Spiel hatte man von unserer Elf lange nicht mehr gesehen. Das 5 : 1 sind nicht nur 3 Punkte sondern auch die Tabellenspitze nach dem 2.Spieltag.

 

Einen schnellen Angriff über die linke Seite nutzte Marcus Grau zum 1 : 0 schon in der 3.Minute. Es folgen mehrere gute Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen. Unsere Angriffe liefen meißt über die linke Seite. Oliver Scharms Schnelligkeit konnten die Treuener nichts entgegensetzen, leider wurden seine Flanken, wie die auch vom André Petzold, nicht verwertet. Als Michael Stier in der 31.Minute im Strafraum gefoult wurde, lag das 2 : 0 in der"Luft". Marcus scheiterte am Treuener Keeper. Fazit der 1.Halbzeit war das gute Angriffsspiel, das Manko war die Chancenverwertung.

 

Die 2.Halbzeit begann wieder mit schnellen Angriffen und nachsetzen bei Ballverlusten. So in der 52.Minute, Oliver Scharm erkämpft sich den Ball in der gegnerischen Hälfte und hatte nur den Torhüter vor sich, mit einem sehenswerten Lupfer schaffte er das 2 : 0. Unsere Elf spielte weiter nach vorn und belohnt sich mit dem 3 : 0. Michael Stier setzt sich auf der linken Seite durch und seine Eingabe verwandelte André Petzold in der 56.Minute. Dann kam Treuen zum Anschlußtreffer. Nach einem Eckball erzielte Tobias Thoß volley aus ca 10m das 3 :1 (64.Minute)

Immerhin waren noch 25.Minuten zu spielen und wir setzten nach. Oliver Scharm

schaffte mit 2 weiteren Toren in der 68. und 76.Minute das 5 : 1 Endergebnis.

Im anschließenden Spielerkreis betonte Jürgen Figura, es war auch ein Sieg des Willens und zeigt auch was wir können.

 

Aufstellung:
Tor: H.Heckel | Abwehr: S.Camienke, M.Görner (V), M.Oertel | Mittelfeld: J.Voigt, N.Wunderlich (85., L.Bubolz, O.Scharm, D.Reinhold (C), M.Stier | Sturm: M.Grau (83., M.Schmidt), A.Petzold
 

Bilder/Text: Claus Zürnstein

1.Spieltag 21.08.2021 

VfB Auerbach III - SV Coschütz   1:2 (1:0)

SR: Jörg Wohlrab ( SV GW Wernesgrün )

Zuschauer: 51

Tore: A.Petzold (2)

Saisonstart des neuen Trainergespanns gelungen

 

Es war das erwartet schwere Spiel, denn die Auerbacher 3. war wie gedacht, mit einigen zwar älteren, aber dafür erfahren Spielern angetreten.

Bei perfekten äußeren Bedingungen im bekannten Reumtengrüner Stadion gestaltete sich ein recht kurzweiliges und gutes Spiel beider Mannschaften vor den mitgereisten knapp 30 Coschützer Fans.

 

Nach Beginn war es vor allem Scharm mit seinen Sprints, der auf der linken Seite für viel Gefahr sorgte. Leider war es immer der Abschluss, der auch bei J.Voigt, M.Stier und M.Grau glücklos war. Unsere Abwehr um den erfahren M.Schmidt stand recht gut. Leider unterschätze dieser einen weit aus der eigenen Hälfte geschlagen Ball der Auerbacher, die diesen sofort zum Führungstreffer nutzen.

 

Ähnliches Spiel auch in Hälfte 2. Bei unserer Mannschaft fehlte ein konzentrierter Abschluss.

In den letzten 20 Minuten war deutlich, dass der Gastgeber mit allen Mitteln versuchte, das Spiel über die Zeit zu bringen. Unsere Elf um Mannschaftskapitän C.Stier war deutlich anzuspüren, dass dieses Spiel noch nicht entschieden war. Eine gewisse Überlegenheit machte sich durch den für Grau eingewechselte A.Petzold. Der SVC wurde belohnt, als der Schiedsrichter nach Handspiel auf den Punkt zeigen musste. Petzold versenkte den Strafstoß sicher, nachdem sich zunächst keiner bereit erklärt hatte, an den Elfmeterpunkt zu treten. Auerbach hatte anschließend noch 2 sehr gute Tormöglichkeiten, die aber zum einen unser Keeper H.Heckel mit einer tollen Parade verhinderte. Zum anderen war es der M.Oertel, der für den verletzt ausscheidenden F.Pippig, von der Linie klären konnte. Es gilt zu hoffen, dass es keine schwere Verletzung sein wird.  Mit dem sehenswertesten Spielzug markierte Petzold, nach sehr guter Vorarbeit von Voigt, seinen zweiten Treffer und damit den ersten Sieg.

 

Es gilt zu hoffen, dass dieser Erfolg auch für die weiteren Spiele Auftrieb geben wird und sich die personelle Situation weiter stabilisiert.  

 

Aufstellung: 

Tor: H.Heckel | Abwehr: M.Schmidt, O.Schiek (V), C.Stier (C) | Mittelfeld: J.Voigt, N.Wunderlich, O.Scharm, D.Reinhold (V), F.Pippig (65., M.Oertel), M.Stier | Sturm: M.Grau (62., A.Petzold)

 

In der kommenden Samstag empfangen wir die Reserve des FSV Treuen zum ersten Heimspiel der neuen Saison.

 

Bilder/Text: A. Oberlein

Vorbereitung 

Qualifikation zur 1.Hauptrunde des Vogtlandpokales

SG Rotschau II - SV Coschütz 1 : 0 ( 0 : 0 )

SR: Rene Gutjahr ( VfB Lengenfeld )

Zuschauer: 50

Tor:

ESV Lok Plauen - SV Coschütz  5 : 1 ( 2 : 1 )

Tor: Torsten Voigt

FSV Mohlsdorf - SV Coschütz  0 : 5   ( 0 : 1)

Zuschauer:  30

Tore : Voigt 2, Grau, Flach, Dietzmann

Aufstellung:

F.Lorbeer, M.Schmidt, N.Wunderlich, L.Bubolz, J.Voigt, D.Reinhold, M.Zimmermann  F.Pippig, M.Grau, T.Dietzmann, M-Oertel, E.Flach, N.Reinhold, O.Scharm

Bilder: Claus Zürnstein

Reichenbacher FC II - SV Coschütz    5 : 1 ( 2 : 1 )

SR: Michael Böhm ( SG Rotschau )

Zuschauer: xx

Tor(e): Fabian Pippig

Aufstellung: 

Tor: H.Heckel, F.Lorbeer| Abwehr: N.Wunderlich, L.Bubolz,J.Voigt,M.Schmidt, ,D.Reinhold, M.Stier, M.Zimmermann, F.Pippig, M.Grau, T.Zimmermann

N.Reinhold, J.Keiderling

Bilder/Text: Claus Zürnstein

FÖRDERPROGRAMM NEUBAU STADIONÜBERDACHNUNG

SCHAUT MAL HIER VORBEI:

FOLGT UNS AUCH AUF:

JUGEND A

TISCHTENNIS
auch unter Verein / Tischtennis

1. MANNSCHAFT
1. Kreisliga ET

2. MANNSCHAFT
2. Kreisliga ET

VOLLEYBALL
Freizeitturniere

Informationen

Änderungen möglich !

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Oberlein