Spielberichte Saison 2020/2021

9.Spieltag 31.10.2020

SV Coschütz - TSG Brunn    5 : 1 ( 3 : 0 )

SR: Michael Böhm ( SG Rotschau )

Zuschauer:  49

Tor(e):  Grau 4, F.Pippig

Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg. Es war auch eine gute Reaktion unserer Mannschaft nach der Niederlage in Rempesgrün. Der 1.Angriff war schon das 1 : 0 in der 8.Minute. Christoph Stier setzt sich über links durch und seine Flanke versenkte Marcus Grau problemlos, der in der 17.Minute auch das 2 : 0 schoß. Als in der 25.Minute Michael Stier im Strafraum gefoult wurde trat Marcus wieder an und erzielte seinen 3.Treffer und einen lupenreinen Hattrick in 27 Minuten. Unsere Mannschaft lies nicht locker. Eine Flanke von links durch Oliver Scharm verfehlten gleich 3 unserer Spieler, 37.Minute. Noch eine Chance in der 43.Minute. Einen Eckball von Justin Voigt setzte Christoph "nur" ans Lattenkreuz. Mit dem 3 : 0 ging es in die Pause.

Mike Kramer wechselte zur 2.Halbzeit Fabian Pippig für Oliver Schiek ein. Er schoß 7 Minuten nach seiner Einwechslung das 4 : 0. Oliver Scharm setzte sich bis zur Grundlinie auf der linken Seite durch und flankte nach innen, Fabian ohne Mühe. Die Chancen häuften sich. Daniel Reinhold behauptete sich über die rechte Seite, fand aus Spitzen Winkel im Gästekeeper seinen Meister. Die Brunner spielten aber auch noch mit. Oliver Scharm foulte seinen Gegenspieler in unseren Strafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelte Maurice Meinel zum Anschlußtreffer zum 1 : 4. Die Gäste stemmten sich gegen die Niederlage und kamen zu mehr Chancen. Wir hatten aber noch Mo im Tor. 3 Chancen in 4 Minuten machte er zunichte. Einmal beim Herauslaufen, 2 Minuten später einen Elfmeter gehalten und wieder 2 Minuten später fischte er einen gut getretenen Freistoß aus der langen Ecke. Wieder 2 Minuten später konterten wir über die linke Seite, bei dem Oliver Scharm im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Marcus Grau mit seinen 4.Treffer am heutigen Spieltag. Trotz des hohen Sieges waren noch mehr Tore drin.

Leider werden die Spiele wegen des Corona-Virus im November nicht gespielt. Was dannach und wie ist, weiß man noch nicht.

AUF JEDEN FALL BLEIBT GESUND !!!

Bilder/Text: Claus Zürnstein

8.Spieltag 25.10.2020

FSV Rempesgrün - SV Coschütz  5 : 3 ( 1 : 1 )

SR: Jens-Uwe Neumeister ( 1.FC Rodewisch )

Zuschauer: 35

Tore: Grau (2), Scharm

3 Tore auswärts sollten schon für einen Punkt reichen, den Rempesgrün aber mit 5 Toren nicht zulies. 

Viele Chancen liesen wir liegen, wie z.b. in der 11.Minute als Fabian Pippig sich über die rechte Seite bis kurz vor der Außenlinie durchspielte und auf Oliver Schiek flankte. Oliver traf den Ball aber nicht richtig. Die Rempesgrüner kamen über schnelle Konter und konnten keine Gefahr für unser Tor erzielen. In der 25.Minute setzte sich Fabian über rechts wieder durch flankte auf den freistehenden Marcus Grau. Er versuchte es direkt ohne Gefahr, vielleicht hätte er den Ball annehmen sollen. Besser dann 2 Minuten später, wir bekamen einen Freistoß aus ca 25m zugesprochen. Fabian läuft über den Ball und Oliver Scharm traf zu 1:0. Der Rempesgrüner Keeper war noch am gut geschossenen Ball dran, vergebens. Weitere Chancen konnten wir nicht nutzen, um den Vorsprung auszubauen. Stattdessen wurde das Spiel auch härter 4 Gelbe für Rempesgrün und 2 Gelbe Karten für uns waren am Ende das Ergebnis. Rempesgrün drängte auf den Ausgleich, sie störten schon in unserer Hälfte beim Spielaufbau. In der 41.Minute kamen sie über die rechte Seite. Die Flanke nutzte Josias Fickert zum Ausgleich, der Maurice Oertel keine Abwehrchance lies. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

 

Trainer Mike Kramer war mit dem Spiel vor allen der Einstellung zufrieden und so sollte man weiterspielen. Zudem kam Nick Wunderlich für Fabian Dorst ins Spiel, Oliver Schiek rückte in die Abwehr.

Es kam aber anders oder wir waren noch in der Halbzeitpause. Christian Meisel nutzte dies zum 2:1 für die Heimelf. Eine Minute später setzte sich wieder Oliver Scharm über die linke Seite durch, seine Flanke wurde abgewehrt und landete bei Marcus Grau auf den Kopf und es stand nach dem frühen Rückstand 2:2. 

2 Minuten später bekamen wir einen Freistoß zugesprochen, den Fabian Pippig knapp am Tor vorbeischoß. Es kam wie es kommen musste. Ein Schuss von Clemens Hoereth senkte sich über Maurice ins lange Eck (56.) 3:2. Fast genauso machte es 1 Minute später Marcus und es stand 3:3. Chancen waren nun auf beiden Seiten vorhanden. In der 63.Minute verfehlte Justin Voigt das Tor der Rempesgrüner knapp, wie auch ein Rempesgrüner an unserer Querlatte scheiterte. Kurz danach scheiterte Oliver Scharm am Keeper. Besser machten es die Rempesgrüner. Josias trifft mit seinem 2.Tor zum 4:3 in der 83.Minute, unsere Abwehr sah nicht gut aus. Clemens Hoereth stellte den Sieg aus stark abseitsverdächtiger Position mit seinen 2.Tor in der 88. Minute her.

Eine unnötige Niederlage bei besserer Chancenverwertung!

 

Aufstellung: 

Tor: M.Oertel | Abwehr: F.Dorst (46., N.Wunderlich), E.Flach, M.Görner, O.Scharm | Mittelfeld: D.Reinhold (C), F.Pippig (80., A.Schmiedl), J.Voigt, M.Stier (88., C.Stier) | Sturm: M.Grau, O.Schiek

 

Am kommenden Wochenende sind wir Gastgeber für die TSG Brunn.

Gegen den Tabellen 7. sind wir in Zugzwang um nicht weiter abzurutschen. Mit 7 Punkten haben wir den 9.Platz inne, zu wenig für uns !

Bilder/Text: Claus Zürnstein

7.Spieltag 17.10.2020

SPIELFREI

6.Spieltag 10.10.2020

FC Teutonia Netzschkau - SV Coschütz  1 : 0 ( 0 : 0 )

SR: Lorenz Richter ( SG Rotschau )

Zuschauer:

Tor: -

Diesmal sollte ein Sieg drin sein, wenn man auf die Tabelle sieht. Teutonia Letzter mit 0 Punkten und Coschütz 6. mit 7 Punkten. Bis zur ca. 15 Minute gab es keine nennenswerten Chancen, beide Torhüter waren fast "arbeitslos". Unsere 1. gute Möglichkeit war in der 17.Minute. Justin Voigt spielt steil auf Michael Stier, sein Ball geht am langen Pfosten vorbei. Wir kamen nun besser ins Spiel doch die Chancenverwertung war gleich null. Einige nickliche Fouls hemmten den Spielfluß. In der 39.Minute stand unsere Abwehr nicht gut , so konnte Anthony Brauner allein auf unseren Torhüter zulaufen. Martin Niemand war schneller beim herauslaufen und konnte klären. Kurz vor der Pause bekamen wir noch einen Freistoß zugesprochen. Fabian Pippig führte ihn aus, sein Schuß aus ca.20m lenkte Sebastian Illmann noch um dem Pfosten.

Mit dem 0 : 0 geht es in die Pause.

Wir wollten nun das 1 : 0. Michael bekam den Ball am Strafraum der Teutonen zu gespielt, setzte sich im Strafraum durch scheiterte am Schlußmann der Gastgeber. Keine 3 Minuten später erhielten wir einen Freistoß. Der Abbraller landete bei Oliver Schiek. Sein Schuß konnte Illmann halten.

Unsere Chancenverwertung war katastrophal und es kam wie es kommen mußte. In der 73.Minute liefen wir in einen Konter der Gastgeber. Schnell überbrückten sie das Mittelfeld auf der linken Seite, die Flanke landete bei Marek Harnisch. Er fackelte nicht lange und traf aus ca18m ins kurze Eck. Noch waren 17 Minuten zu spielen und wir versuchten noch zu Punkten, vergebens.

In den letzten 6 Spielen gegen Netzschkau erzielten wir nur 2 Punkte.

2 Unendschieden und 4 Niederlagen stehen zu Buche !!??

Am kommenden Wochenende sind wir spielfrei, am 8.Spieltag 25.10. geht es zum

FSV Rempesgrün.

Bilder/Text: Claus Zürnstein

5.Spieltag 03.10.2020

SV Coschütz - VfB Auerbach III  3 : 0 ( 0 : 0 )

SR: Lorenz Richter ( SG Rotschau )

Zuschauer: 38

Tore: D.Reinhold (2), F.Pippig

Nach der unnötigen Niederlage in Mylau musste heute ein Dreier geholt werden. Unsere Mannschaft versuchte schon zu Beginn das Spiel an sich zu reißen. In der 6.,8., u. 11. Minute waren die ersten Chancen schon vorhanden. Die Auerbacher Dritte zeigte sich unbeeindruckt und kam auch zu ihren Chancen ( 16.,18.,21.Minute ) scheiterten aber, wie schon im letzten Spiel, an Hendrik Heckel in unserer "Kiste". Als Michael Stier in der 31.Minute bei einem Foul im Strafraum gelegt wurde, sahen viele schon die Führung. Justin Voigt scheiterte beim Elfmeter am die Ecke ahnenden Keeper der Gäste. Weitere Chancen bis zu Pause blieben ungenutzt, so dass es torlos in die Pause ging.

Die 2.Hälfte fing genauso an. Gut herausgespielte Chancen werden nicht genutzt.

Dann war es doch passiert. Justin über die rechte Seite chippte nach innen und Daniel Reinhold konnte den Torhüter in der 50.Minute überwinden. Weiter ging es Richtung Auerbacher Kasten und ein Tor lag "in der Luft". 5 Minuten später eine Flanke von Olli Schiek von der linken Seite und Fabian Pippig köpfte zum 2:0 ein. Die Gäste wechselten dann S.Gorschinek ein. Er brachte noch einmal Gefahr in unser Spiel. Unsere Abwehr stand aber gut und lies nur noch wenig zu. In der 65.Minute erzielte Daniel Reinhold per Kopf das 3:0, was dann auch die Entscheidung war. Nach dem 3. Tor erspielten wir uns noch einige Chancen, die ungenutzt blieben. Am Ende stand ein verdientes 3:0 an der Anzeigetafel. Bei etwas mehr Selbstvertrauen hätte der Sieg höher ausfallen müssen. In der Tabelle verbessern wir uns auf den 6.Platz.

 

Aufstellung: 

Tor: H.Heckel | Abwehr: F.Dorst, M.Oertel, M.Görner, O.Scharm, | Mittelfeld: D.Reinhold, C.Stier (C), J.Voigt, M.Stier (86., J.Rossig) , O.Schiek | Sturm: F.Pippig (88., L.Bubolz)

 

Am kommenden Samstag spielt unsere 1. Mannschaft im Altkreisderby beim FC Teutonia Netzschkau.

Bilder/Text: Claus Zürnstein

4.Spieltag 26.09.2020

VFC Mylau-Reichenbach - SV Coschütz  2 : 1 ( 1 : 1 )

SR: Marco Rüger ( BSV Irfersgrün )

Zuschauer: 35

Tor: Grau (Elfm.)

Die Uhr hatte nicht mal eine Runde gedreht, da stand es schon 1 : 0 für den Gastgeber. Wir bekamen den Ball nicht weit genug aus der Abwehr und der fiel Niklas Köhler vor die Füße. Der fackelte nicht lange und traf ins lange Eck Hendrik Henkel war chancenlos. Wir liesen uns nicht schocken und konzentrierten uns auf das Spiel. Fabian Pippig bekam den Ball in der 12.Minute in der eigenen Abwehr zugespielt. Mit einem Sololauf bis zum Strafraum setzte er sich durch, leider ging der Ball am langen Pfosten vorbei. Auch der Gastgeber hatte seine Chancen. So in der 20.Minute nach einem Eckball, fanden aber in Hendrik einen Spielverderber. Dann waren wir wieder dran. Fabian Pippig flankte von der Grundlinie nach innen, doch Marcus Grau kam ein Schritt zu spät. Wieder spielten wir schnell über rechts durch Michael Stier, der im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß versenkte Marcus souverän zum Ausgleich (36.Min.).

Ein kampfbetontes und gutes Spiel von beiden Seiten, trotz des Dauerregens.

Die Elf von Stefan Persigehl kam besser aus der Kabine, denn kurz nach der Pause gingen sie mit 2:1 in Führung. Ein Freistoß knapp vor der Mittellinie wurde lang hinter unsere Abwehr geschlagen. Dort stand Max Schaarschmidt richtig und erzielte das Tor per Kopf. Wieder rannten wir einen Rückstand hinterher. Durch schnelle Gegenangriffe wurden auch Chancen herausgespielt. So auch in der 72. Minute Christoph Stier verzog knapp am Tor vorbei. Es wurde teilweise ein Schlagabtausch bei denen die Torhüter die Sieger waren.

Ein Unendschieden wäre gerecht gewesen, es hat aber nicht gereicht. Schade !

 

Aufstellung: 

Tor: H.Heckel | Abwehr: F.Dorst, M.Oertel, O.Scharm, | Mittelfeld: E.Flach, D.Reinhold (C), J.Voigt, M.Stier, O.Schiek | Sturm: M.Grau (69., C.Stier), F.Pippig

 

Am kommenden Wochenende sind wir Gastgeber für den VfB Auerbach III.

 

Text/Bilder: C.Zürnstein 

3.Spieltag 19.09.2020

SV Coschütz - FSV Treuen II  1 : 1 ( 0 : 0 )

SR: Lorenz Richter ( SG Rotschau )

Zuschauer: 49

Tor: Grau (Elfm.)

Gegen die Reserve des FSV Treuen wollte man schon einen Sieg einfahren. Es kam aber anders. Die Gäste hatten nichts zu verlieren und spielten von Anfang an gut.
Unsere Mannschaft erzielte wenig spielerische Akzente, Bälle in der Vorwärtsbewegung landeten oft beim Gegner. Unsere Abwehr hatte Mühe den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen. Hendrick Heckel mußte mehrmals klären.
Unsere erste Chance hatte Justin Voigt in der 19.Minute. Sein Freistoß konnte Danny Stiller im Treuner Tor klären. Mit einem 0:0 ging es in die Pause.
Bei der Ansprache unseres Trainers in der Halbzeitpause ging es auch um die Einsatzbereitschaft und das kämpferische Verhalten. Wieder wurden nur die Fehler bei anderen gesucht.
2 Minuten nach der Halbzeitpause hatten wir Glück das der Gegner seine Chancen nicht nutzte. Auch nach 10 Minuten kam kein Spielfluß zu stande. Treuen war aber auch "gnätig" und trafen nicht unser Tor oder Hendrick war zur Stelle. Erst in der 65. Minute hatten wir die erste richtige Chance in der 2.Halbzeit, die auch vergeben wurde.
So kam es, das die Gäste in der 77.Minute mit 1:0 in Führung gingen. Louis Schlosser verwandelte eine flache Eingabe von der linken Seite. In der Folgezeit bewahrte uns Hendrick vorm 0:2.
Bei einem sehenswertern Angriff in der 83.Minute über die rechte Seite von Michael Stier wurde er im Strafraum gefoul und dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig als auf den Punkt zu zeigen. Marcus Grau traf dann zum glücklichen Ausgleich,
was auch der Endstand war.
Gute Besserung an Michael Stier, der wegen des Fouls ausgewechselt werden mußte.

 

Aufstellung: 
Tor: H.Heckel  Abwehr: F.Dorst, M.Oertel, M.Görner, O.Scharm,  Mittelfeld: E.Flach, D.Reinhold (C), J.Voigt, M.Stier (86., L.Bubolz)  Sturm: M.Grau, F.Pippig
 
Am kommenden Wochenende sind wir bei der VSG Mylau/Reichenbach zu Gast.

 

Text/Bilder: C.Zürnstein

2.Spieltag 12.09.2010

FSV Ellefeld - SV Coschütz  5 : 1 ( 1 : 0 )

SR: Philipp Henniger ( FSV Treuen )

Zuschauer: 75

Tore: Schiek

Nach dem Sieg im ersten Punktspiel fuhren wir mit einem guten Gefühl zum ersten Auswärtsspiel seit dem Lookdown zum FSV Ellefeld.

Ellefeld war in den vergangenen Spielzeiten kein gutes Pflaster, entsprechend motiviert ging man an das Spiel heran.

Beide Teams gaben sich von Anfang an keine Freiräume erspielten sich ein ums andere Mal hochkarätige Chancen heraus.

Bereits nach 15 Minuten musste Hendrik Heckel im Tor das erste Mal hinter sich greifen, nach dem Michael Krauß unbedrängt am Sechszehner zum Abschluss kam.

Dann die Hiobsbotschaft nach 30 Minuten, Alex Schmiedl musste verletzt raus für ihn kam Mario Schmidt in Spiel.

Das 1:0 sollte nicht der einzige Abschluss bleiben, den die Hausherren auf unseren Kasten abfeuerten. Aber auch wir hatten einige gute Möglichkeiten in Halbzeit eins um Auszugleichen oder gar in Führung zu gehen. Olli Schiek, Christoph Stier und Marcel Görner trafen entweder Aluminium oder schossen eben knapp vorbei.

So ging es in die Pause.

 

Die 2.Halbzeit begann dann nicht nach Plan. Die Hausherren setzten unsere Hintermannschaft immer wieder gefährlich unter Druck und so dauerte es nur bis zur 50.Minute ehe erneut Krauß zur Stelle war und auf 2:0 erhöhte. In der Folge leistete sich unsere Mannschaft immer wieder Fehler im Passspiel oder der letzte Ball war einfach zu ungenau.

Mit zunehmender Spielzeit wurde das Spiel von beiden Seiten immer ruppiger oder gar gefährlich, doch die Pfeife von Schiedsrichter Henniger blieb zumeist still und ohne Folgen...

In der 67.Minute war wiederum Krauß zur Stelle um das 3. Tor für die Ellefelder zu markieren.

Unsere Mannschaft gab sich nicht auf und schmiss nochmal alles rein, doch nach Ballverlust in aussichtsreicher Position ging es bei den Hausherren ganz schnell und der eingewechselte Joey Fickert traf zum 4:0 (74.min).

2 Minuten später tänzelt sich Schiek nach Zuspiel von Reinhold durch die gegnerische Abwehr und traf mit feinem Fuß und Mithilfe des Innenpfostens zum 1:4 Anschlusstreffer.

Das sollte die letzte Großchance für den SVC gewesen sein. 

In der 89. Minute konterte erneut der FSV, über Schubert kam der Ball zu Siebenkees der sehnwert mit der Brust auf Fickert ablegte und den 5:1 Endstand herstellt.

Unschöne Szene dann in der letzten Spielminute als Fabian Pippig rühte von Paul Erler als letzter Mann mit der Sohle voraus am Sechszehner von den Socken geholt wird. Auch hier ließ Schiri Henniger, warum auch immer, den Ampelkarton in der Hosentasche.

 

Am kommenden Samstag empfangen wir zuhause die zweite Garde des FSV Treuen. Anpfiff ist um 15 Uhr in Coschütz. Diesmal hoffentlich wieder mit dem besseren Ende für unsere Farben.

 

Text: Oliver Schiek

1.Spieltag 05.09.2020

SV Coschütz - SSV Tirpersdorf  3 : 2 ( 1 : 2 )

SR: Ronny Grimm ( SV Concordia Plauen )

Zuschauer: 40

Tore: Grau (2), Reinhold

Nach dem Pokalaus wollte unsere Mannschaft gut in die neue Saison starten, am Ende ist es auch gut gelungen.

Abtasten war die Anfangsdevise auf beiden Seiten, doch nutzte es Tirpersdorf zu Kontern. Zweimal stand Silvio Vogel richtig und wir lagen 0 : 2 hinten. Einmal von rechts (11.) und eimal von links (17.) bedient. Maurice Oertel im Tor konnte ohne Chance zu parieren den Ball aus dem Netz holen. Wir versuchten schlimmeres zu verhindern und kämpften uns wieder ran. Marcus Grau konnte per Foulelfmeter zum Pausenstand zum 1 : 2 (38.) verkürzen. Die Platzverhältnisse und Wetterverhältnisse waren nicht schlecht. Ab der 20 Minute setzte sich dann ein Starkregen ein,  der bis zum Spielende durchhielt und erschwerte das Spielerische.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

 

Die Tirpersdorfer kamen besser aus der Kabine und verzeichneten in der 47. Minute einen Pfostenschuß. Was wäre wenn ? 5 Minuten später der Ausgleich durch Daniel Reinhold. Ein langen Ball vors Tor der Tirpersdorfer nutzte er zum 2 : 2. Wir waren zurück im Spiel. Den Gästen merkte man nun an, sie wollten das Spiel für sich entscheiden. Nach der " Aufholjagt " unserer Mannschaft stand die Abwehrreihe in Mittelpunkt. Durch die schlechten Witterungsbedingungen waren Fehler nicht ausgeschlossen. Wir hatten aber auch noch einen Torhüter, der sich im mehreren brenzligen Situationen nicht mehr bezwingen lies. Nach einer guten Parade unseres Keeper kamen wir auch noch zu Chancen. Oliver Scharm setzte sich auf der linken Seite durch flankte auf Marcus. Sein Kopfball geht knapp übers Tor (61.). Weiter stand unsere Mannschaft hinten drin und es sah nicht gut aus. Irgenwie bekamen wir den Ball aus der Gefahrenzone oder Mo war zur Stelle. Bei einem schnellen Konter über die rechte Seite flankte Alexander Schmiedl auf Marcus. Der konnte den Ball annehmen umspielte noch einige Abwehrspieler und erzielte mit seinen zweiten Treffer das 3 : 2. Noch waren 15 Minuten zu spielen und die Tirpersdorfer drängten auf den Ausgleich, vergebens.

Ein Ergebnis, mit dem sich zu Saisonbeginn gut leben läßt. Leider gab es schon im ersten Spiel 4 gelbe Karten ?!

Nächstes Spiel ist beim FSV Ellefeld, beim Hinspiel in der vergangenen Saison gab es eine 6 : 2 Klatsche.

Bilder/Text: Claus Zürnstein

1.Hauptrunde Kreispokal

SV Coschütz - SG Rotschau  0 : 7 ( 0 : 3 )

SR: Alexander Poller ( VfB Auerbach )

Zuschauer: 49

Tor(e): -

Ausscheidungsrunde Kreispokal

SV Coschütz - FSV Bau Weischlitz II    6 : 3 ( 1 : 0 )

SR: Franz Wilhelm ( SG Rotschau )

Zuschauer: 49

Tore: F.Dorst (2), J.Voigt, O.Scharm, J.Rossig, J.Weber

Die Partie sollte eigentlich beim FSV Bau Weischlitz stattfinden. Durch Baumaßnahmen an deren Sportanlagen spielte man in Coschütz. Gegen die Zweite der Weischlitzer sollte es nicht schwer werden weiterzukommen. Auf unserer Seite fehlten noch einige Spieler durch Verletzung und Urlaub. Das sollte sich nicht auf die von Mike Kramer eingestellte Mannschaft nicht auswirken.

 

Nach einigen Chancen, die nicht genutzt wurden, erzielte Justin Voigt in der 15.Minute das 1:0.

Dannach waren auch noch mehrere Chancen zu erhöhen. Auch die Weischlitzer bekamen Möglichkeiten auszugleichen. Mit diesem knappen Ergebnis ging es in die Pause.

 

Die 2.Halbzeit verlief in Sachen Chancenverwertung besser. Fabian Dorst (56.) und Oliver Scharm (58.) trafen zu einem "beruhigten" 3:0 Vorsprung. Als Nils Bauer (66.) für Weischlitz verkürzte, legte Jan Rossig zum 4:1 (67.) nach. Im Gedanken des sicheren Sieges schlichen sich dann einige Nachlässigkeiten in unserer Hintermannschaft ein. Nils Bauer (70.) und Jan-Niclas Schramm (75.) nutzten das zum 4:3. Fabian Dorst erzielte nach einer Eingabe freistehend in der 81.Minute den fünften Treffer für den SVC. Der für Jan Rossig eingewechselte Justin Weber erzielte dann den 6:3 Endstand (90.+1). Erwähnenswert wäre noch der gehaltene Elfmeter von Hendrik Heckel kurz vor dem Abpfiff der Partie.

 

Am kommenden Wochenende beginnt die erste Hauptrunde des Pokales, als Gastgeber geht es gegen den Finalisten des vergangenen Jahres, der SG Rotschau.

Die letzten Begegnungen mit der SG Rotschau waren in der Saison 2015/16, nach einer 10:1 Niederlage in Rotschau, schafften wir zu Hause ein 1:1 Unentschieden.

 

Bilder/ Text : Claus Zürnstein

SCHAUT MAL HIER VORBEI:

FOLGT UNS AUCH AUF:

So. 25.10.20 | 14.00 Uhr | 8.Spieltag
FSV Rempesgrün - SVC
Ergebnis: 5:3 (1:1) Niederlage

Sa. 31.10.20 | 14.00 Uhr | 9.Spieltag
SVC - TSG Brunn
Ergebnis: 

Sa. 17.10.20 | 13.00 Uhr | 7.Spieltag
SVC/TSG II - SG Limbach II

Ergebnis: 1:0 (1:0) Sieg

So. 01.11.20 | 12.00 Uhr | 9.Spieltag
SpG Wernesgrün/Eintr. AE/Rebesgrün II - SVC/TSG II
Ergebnis: 

So. 25.10.20 | 14.00 Uhr | 5.Spieltag
SVC - BC Erlbach
Ergebnis: 2:5 Niederlage

So. 01.11.20 | 14.00 Uhr | 6.Spieltag
SVC - SpG Pfaffengrün/Zobes
Ergebnis: 

So. 11.10.20 | 10.00 Uhr | 6.Spieltag
SVC - VfB Pausa
Ergebnis: 1:6 (0:5) Niederlage

So. 01.11.20 | 10.00 Uhr | 7.Spieltag
SV Merkur 06 Oelsnitz - SVC
Ergebnis: 

Sa. 10.10.20 | 10.30 Uhr | 5.Spieltag 
SVC - SV Turine Bergen
Ergebnis: 2:5 Niederlage

Sa. 07.11.20 | 10.30 Uhr | 7.Spieltag
SVC - Reichenbacher FC 2
Ergebnis: 

Sa. 10.10.20 | 10.00 Uhr | 5.Spieltag
SVC - Reichenbacher FC 2
Ergebnis: 3:0 Sieg

Mi. 14.10.20 | 17.30 Uhr | 6.Spieltag
SpG Ranch Plauen/Straßberg - SVC
Ergebnis: 3:3 Unentschieden

Sa. 07.11.20 | 09.00 Uhr | 7.Spieltag
SVC - SpG Mühltroff/Pausa
Ergebnis: 

Fr. 02.10.20 | 17.30 Uhr | 6.Spieltag
FC Wacker Plauen 3 - SpG EBC/SVC
Ergebnis: 1:12 Sieg

Fr. 09.10.20 | 17.30 Uhr | 7.Spieltag
SpG EBC/SVC - SpG VFC Plauen/Syrau
Ergebnis: 3:9 Niederlage

TISCHTENNIS
auch unter Verein / Tischtennis

1. MANNSCHAFT
1. Kreisliga ET

2. MANNSCHAFT
2. Kreisliga ET

VOLLEYBALL
Freizeitturniere

Informationen

Änderungen möglich !

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Oberlein